Foto: MTI/ Tibor Katona

Ultrabalaton

Rekordspenden für den guten Zweck

Über 25.000 Teilnehmer hatten sich zum 18. NN Ultrabalaton angemeldet, welcher vom 2. bis 5. Mai stattfand.
7. Mai 2024 15:45

An dem größten Massensportereignis, das seit 2007 jährlich stattfindet, nahmen in diesem Jahr Wettkämpfer aus 26 verschiedenen Ländern, darunter aus Kanada, den USA, Türkei und Südkorea, teil. Fast 300 Einzelkämpfer wagten sich an die 211 Kilometer lange Strecke. Des Weiteren nahmen 2.500 Laufgruppen teil, vor allem Duos und Trios. Aber auch andere Zusammensetzungen waren möglich, um die Strecke im Team zurückzulegen. Ebenso durften Radfahrer die gleiche Strecke bewältigen.

Die Schnellsten über die volle Distanz waren Tibor Erős in 17:35:02 h bei den Männern und Katalin Nagy in 20:20:30 h bei den Frauen.

Neben den sportlichen Leistungen ist den Organisatoren die umweltfreundliche Durchführung des Massenauflaufs ein wichtiges Anliegen. An den Verpflegungsstationen werden keine Plastikbecher verwendet und Müll wird selektiv gesammelt. So kann die Menge an Abfall in Grenzen gehalten werden.

Außerdem hatten die Teilnehmer, im Rahmen einer gemeinsamen Wohltätigkeitsaktion mit BioTechUSA, inzwischen zum sechsten Mal die Möglichkeit, die Pfandgebühr für ihre Chips zur Zeitmessung für wohltätige Zwecke zu spenden. Das Unternehmen stockte den Betrag aus zwei verschiedenen Quellen insgesamt um 15 Mio. Forint auf. Gesundheitseinrichtungen, gemeinnützige Organisationen und Stiftungen konnten über die Social-Media-Seite des Ultrabalatons vorgeschlagen werden. Sechs Einrichtungen wurden ausgewählt und die Gewinner schließlich durch eine Abstimmung unter den Teilnehmern ermittelt. In diesem Jahr kamen Spenden in Höhe von 23 Mio. Forint zusammen, welche an Stiftungen gehen, die sich für soziale Zwecke engagieren, bzw. an das Komitatskrankenhaus „Géza Hetényi“ in Jász-Nagykun-Szolnok.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

21. Juli 2024 15:50 Uhr
21. Juli 2024 14:24 Uhr
18. Juli 2024 15:32 Uhr