Vollbesetzte Ränge wird es in München nicht geben, und Flagge will die Stadt nicht mittels Nationalfarben, sondern mit dem Regenbogen zeigen. Foto: MTI/ Zsolt Szigetváry

Fußball-EM

Politik und Sport vermengt

Die Politik mit dem Sport zu vermengen ist außerordentlich gefährlich.
22. Juni 2021 13:40

So äußerte sich Außenminister Péter Szijjártó auf Nachfrage von Journalisten zu deutschen Plänen, die Münchner Allianz-Arena in Regenbogenfarben erleuchten zu lassen. Es gebe mahnende Beispiele in der Weltgeschichte, die Deutschen wüssten das am besten. „Wir haben in Ungarn ein Gesetz zum Schutz unserer Kinder erlassen, und dagegen gehen nun Kreise in Westeuropa vor“, verwies der Fidesz-Politiker auf den Hintergrund der für Mittwochabend geplanten Aktion.

„Deutsche wollen mit Regenbogen leben“

Das mit dem Vermengen von Politik und Sport sieht die bundesdeutsche Politik aber ganz anders. Der Regenbogen stehe für die Werte, wie die Deutschen leben wollen, meinte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Er übersah geflissentlich, dass die UEFA politische Botschaften für ihren Spiel- und Turnierbetrieb allgemein untersagt. (In Sachen Kniefall ist der europäische Fußballverband zwar längst eingeknickt. Frankreich aber verzichtete auf diese Solidaritäts-Geste vor dem Ungarn-Spiel in Budapest, um die Zuschauer nicht unnötig zu provozieren. Das soll geschehen sein, nachdem Ministerpräsident Viktor Orbán erklärte, die Ungarn würden sich aus historischen Gründen vor niemandem niederknien.)

„Ein Signal der Freiheit“

Natürlich konnte sich auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nicht zurückhalten. Er würde eine Stadionausleuchtung in Regenbogenfarben sehr begrüßen, denn dies wäre „ein sehr gutes Signal der Freiheit“. Das kann man freilich nicht unabhängig von der Ansage betrachten, wonach München als Austragungsort der Halbfinals und des Finals der EM-Endrunde für London einspringen könnte. „München steht für alles bereit“, meinte Söder zu dem Thema scheinbar am Rande. Dabei hatte die UEFA auf mögliche Corona-Einschränkungen in London mit dem Hinweis reagiert, die wichtigsten Spiele der EM dann halt nach Budapest zu verlegen. Das wäre die simpelste Entscheidung, da in Ungarn keine Quarantäne-Pflicht besteht.

Am Mittwochabend ab 21 Uhr bestreitet Ungarn das letzte Gruppenspiel gegen Deutschland in München. Die Stimmung wird bei weitem nicht jener in der Puskás-Arena gleichen, weil nur 20% der Kapazitäten genutzt werden dürfen.

35 Antworten auf “Politik und Sport vermengt

  1. Rainer Koch (DFB/UEFA) führt an, dass die Regenbogenfarbenbeleuchtung vom Münchner Stadtrat als gezielte Aktion gegen die Entscheidung des ungarischen Parlaments begründet worden ist. Das nennt man dann wohl ein Eigentor. / Was man auch sagen muss: Der UEFA geht es bei der Frage des Austragungsortes des Finales um ihre VIP-Gäste. Und nicht klar ist mir, wie volle Stadien und der Verzicht von Quarantäne mit den ansonsten geschlossenen Grenzen vereinbar ist. 60.000 Menschen in einem Stadion sind unproblematisch, aber Touristen in Hotels am Balaton stellen eine Gefahr dar?

  2. Seibert, wie ich vor 15 Jahre von ihm, ist katholisch. Was meint er wohl damit, das ‘ wir im Regenbogen leben wollen”. Wer? Nach dem Sintflut, als nur Noah Familie überlebt hat, als einzige Menschen, ohne Schuld, schickte Gott denen das Regenbogen, als Hoffnung und Erlösung.
    Sollen also das Regenbogen Community als einzig wahre sein? Alle andere soll gecancelt werden? Was meinste, wie meinte es Seibert, der selbstgeoutete Katholik? Oder gilt der Bibel auch nicht mehr? Es ist zwar ironisch gefragt, aber die Frage ist doch berechtigt.

    1. Es geht um Toleranz. Der Regenbogen steht eben auch für Vielfalt.
      Nicht alle Ungarn sind katholisch.
      Das Bild der traditionellen Familie hatte auch bisher ohne Eingriffe des Staates überlebt. Ich wundere mich, woher die Überzeugung der Regierung und Pralamentsmehrheit kommt, dass ungarische Eltern dieses Bild heute nicht mehr ihren Kindern vermitteln können und solch ein Gesetz ünerhaupt notwendig ist.
      Es ist auch merkwürdig, dass sich die ungarische Regierung zwar vor einer Minderheit und den Einflüssen von Flüchtlingen, aber nicht vor denen einer chinesischen Universität fürchtet. China ist weder christlich noch demokratisch.

  3. Es tut mir Leid sagen zu müssen. Die deutsche Politiker und Medien verrückt geworden sind. Wenn man die Zeitungen liest oder TV sieht, es ist so. Politik und Medien benehmen sich hysterisch. Ob die aus der Geschichte nicht gelernt haben?

    1. Welche Geschichte? Die der Zensur? Die der Ausgrenzung von Minderheiten? 13 EU-Staaten (Deutschland hat sich nur angeschlossen) fordern die EU-Kommission zu Maßnahmen auf. Viele sehen in dem Gesetz einen Verstoß gegen die EU-Grundrechtecharta – zu der sich Ungarn durch den EU-Beitritt bekannt hat. Den Ungarn ist durchaus klar, dass es letztlich nicht von Vorteil für ihr Land ist, wenn die ungarische Regierung immer wieder die EU-Partner gegen sich aufbringt. Wenn sie durch das in Regenbogenfarben beleuchtete Stadion darauf gestoßen worden wären, wäre die Wahlkampftaktik von Orban und Fidesz nicht aufgegangen.

      1. Sie haben das Gesetz nicht gelesen. Und der empörte Bürgermeister auch nicht.
        Kinder sollen von ihrer Eltern erzogen werden. Sonst von niemanden. Sehe, als es anders ging: Nationalsozialismus und international Sozialismus .
        Bitte Alex. Unterstellen Sie der Regierung nicht, Gesetze zu erlassen, die gegen Menschenrecht verstoßen. Weder bei Verfassung noch bei Mediengesetz gab nach LESEN der Fall,wie Sie wissen.

        1. Sie denken also wirklich, dass niemand das Gesetz gelesen hat, das zur Abstimmung dem ungarischen Parlament vorgelegt wurde? Sie denken wirklich, dass Rechtsexperten solch ein Gesetz nicht zu deuten wissen und sich einzig auf die Aussagen von Fidesz-Politikern verlassen müssen? Und viele Rechtsexperten gehen nun einmal davon aus, das das Gesetz dem Minderheitenschutz und der EU-Grundrechtecharta widerspricht. Warum sollen Kinder in Medien keine homosexuellen Paare sehen? Warum nimmt man den Eltern den Anlaß mit ihren Kindern darüber zu sprechen? Traut die Parlamentsmehrheit den Eltern etwa nicht zu, mit ihren Kindern über ein lesbisches Paar in einem Werbespot zu sprechen?

          1. Guten Morgen Alex, können Sie mir bitte den LINK schicken, wo die besagte Gesetze deutsch oder englisch in offizieller Übersetzung zu lesen sind? ich fand sie nirgendswo. Das Mediengesetzt und die Verfassung – wo übrigens die Prüfungen stand gehalten haben – fand man auf der WEB Seite der Botschaft Ungarn.
            Herzlichen Dank für Ihre Mühe.

      2. Ja, aus der Vergangenheit nicht gelernt. Viele.
        Am Sonnabend vor Eine Kasse trag ich einen alten Sportfreun., Lange nicht gelesen, wegen Corona
        Nun jeder sagte über sich, nichts besonderes. Ich auch, dass ich in einigen Tagen nach Ungarn fliege
        Vor mir stand ein Mann,k nie gelesen
        Er hat zu mir Gewand uns sagte;
        Es ist moralisch verwerflich und politisch in akzeple in ein Land reisen, wie Ungarn ist. Und ohne Ende
        Ich fragte der Mann ist die alte Nazi oder Kommunisische Wartbinde herausgelt hat aus der Versenkung oder jetzt eine neue gehäkelt aus restgarn

  4. Mich wundert schon sehr, dass die Budapester Zeitung ungefiltert die Meinung der ungarischen Regierung verbreitet, die auch gut und gerne dem Kreml entstammen könnte. Besonders scheinheilig erscheint in diesem Zusammenhang das Argument zum Schutz der Kinder. Damit unterstellen die BZ, dass sexuelle Vielfalt zum Unwohl der Kinder führen würde. Ein Paradoxon, da doch genau unter Heranwachsenden wie unter allen Altersgruppen ein identischer Prozentsatz an Menschen vertreten ist, dessen sexuelle Identität sich von der Mehrheit unterscheidet. Oder wollen Sie so unterschwellig die LGBT Community mit Pädophilie in Verbindung bringen?
    Statt sich als weltoffeneres Medium zu präsentieren, fällt dem Autor des Artikels nichts Besseres ein, als die Historienkeule auszupacken. Auch kein Word der Kritik der UEFA, die vordergründig Toleranz predigt, aber kein Problem damit hat, Werbung von Regimen zu akzeptieren, die so gar nicht für Toleranz und Weltoffenheit stehen. Armselig..

    1. (Ungefiltert) schreiben, was ist (Augstein) gehört zu gutem Journalismus.
      Betreuenden Journalismus für denkfaule unmündige Leser finden Sie bei Spiegel, SZ und den anderen linksgrünen AgitProp-Blättern. Wenn Ihnen die Lektüre der unabhängigen BZ Unwohlsein bereitet, dann halten Sie sich lieber an diese Medien.

      1. Lesen Sie vielleicht nur die Medien, deren Meinung Ihnen gelegen kommt? Das können Sie mir zumindest nicht vorwerfen- ich lese queerbet – Pun intended, not a typo. Sonst wäre ich ja nicht hier gelandet.

        1. Ich kenne einige linksgrüne Zeitgenossen, die niemals etwas anderes konsumieren als linksgrüne Medien. Habe die Erfahrungen gemacht. Ein ehemaligen Freund, der für die SPD eintritt, sagte mir ganz ehrlich, dass ihn meine Ausführungen und Informationen nicht mehr interessieren. U.a war da ein Interview von Boris Kálnoky mit András Schiffer (ehemals LMP) mit dem Titel ” die Rechtsradikalen sprechen echte Probleme an”. (die Partei Jobbik war gemeint) Dem “Freund” gefiel die Überschrift nicht. Resumé: Dialog lohnt in vielen Fällen nicht. Das ist nur ein Beispiel von hunderten.

  5. Ich nehme an, das Gesetz wurde nicht gelesen. Und es ist im Herbst Wahl in Deutschland. Die SPD, Grünen, Linken haben in der letzten Wochen einiges verloren.
    In Ungarn gibt es so etwas, wie Meinungsfreiheit. In Deutschland eher nicht.
    Nun, arme deutsche Fans
    Mit 11.000 Regenbogen Fahnen. Und München Regenbogen beflaggung. Ich wünsche unseren deutschen Freunden, dass die Schwarz-Rot-Gold nicht abgelöst wird.

    1. Für Fidesz mag auch ein Söder noch links sein, aber in Deutschland gilt der Bayer noch als christlich-konservativ. Und oh Wunder: Selbst der AfD-Bundesvorstand erklärt, dass es homosexuelle Parteimitglieder und eine Spitzenkandidatin, die in einer lesbischen Beziehung lebe, in der AfD gibt. Noch mehr rechts gibt es in Deutschland wirklich nicht mehr viel. Aber scheinbar gilt aus Sicht von vielen Fidesz-Anhängern für ganz Europa ja mittlerweile sowieso: Alle links außer Orban. 🙂

    2. In Bezug auf Meinungsfreiheit liegt Ungarn laut Reporter ohne Grenzen liegt Ungarn auf Platz 92 von 180 möglichen, die Bundesrepublik Deutschland auf Platz 13. Bitte bleiben Sie sachlich.
      Den Nachweis, inwieweit die Entscheidung der UEFA zum Verbot der Illuminierung der Allianz-Arena in den Regenbogenfarben eine Auswirkung auf das Ergebnis der ‘Wahl’- Sie meinen vermutlich die Wahl zum Deutschen Bundestag- haben könnte, sind Sie schuldig geblieben. Ferner stünde die Illuminierung des Stadiums in keinster Weise im Widerspruch zu den nationalen Farben der spielenden Mannschaften bzw. deren Fans.

        1. Etwa zu 50% aus selbst generierten Einnahmen.
          Von Frankreich und von der EU kommen Gelder.
          Deutschland zahlt nicht und ist doch auf Platz 13.

          Es ist übrigens eine eigenartige Logik: Denken Sie wirklich, dass Reporter ohne Grenzen nur finanziert wird, um Ungarn auf Platz 92 setzen zu können?

          Ist es dann mit Transparency International genauso? Von bösen Milliardären finanziert, einzig, um Ungarn in der Korruptions-Rangliste auf einen Platz neben Bulgarien und Rumänien abrutschen zu lassen?

      1. Ein 100% prozentiger Soros-Laden. Was erwarten Sie?

        Meine Kommentare in diversen Medien, zB. die Zeit, werden grundsätzlich blockiert. Habe es letztens mal beim Europamagazin auf deren Website probiert. Positionen und Informationen, die dem gesendeten Film widersprechen, haben Null Chance. Es ist also 100%: In Ungarn gibt es im Gegensatz zur BRD noch Demokratie.

        1. Einverstanden. Ich überlege oft, WARUM so viel Deutschen mit DENKEN aufgehört haben? Sie haben Erfahrung mit Nationalsozialismus, Internationalsozialismus, müssten wissen, WAS MITLÄUFEN bedeutet. Können sie es nicht aufgeben, weil sie müde sind selbst zu denken?
          Wenn man nur über die SPD redet. Eine stolze Partei war mal. Wie haben sie es zugelassen, dass es zu einer Gurkentruppe entwickelt? Großteil CDU/CSU auch. Sie lassen mit dem “Zeitgeist” und Medien bestimmen. Wissen sie nicht, wie die andere Totalitären sie alle einverleibt haben?
          Deutschland ist ein zerrissenes Land.
          Vielleicht weil sie sich untereinander (Religion, Klein Staaten) mehr bekämpft haben, als außerhalb – (Zugespitzt gesagt, natürlich haben sie auch die große Kriege geführt.)
          Vielleicht deshalb fehlende Identität, Neid?
          Was für ein besch… Ausdruck? Moralisch Weltmeister? Wer sagt es? Über welches MORAL redet man?

    1. Frau Westermann, ‘Journalismus (abgeleitet von französisch „Journal“) bezeichnet die periodische publizistische Arbeit von Journalisten bei der Presse, in Online-Medien oder im Rundfunk mit dem Ziel, Öffentlichkeit herzustellen und die Öffentlichkeit mit gesellschaftlich relevanten Informationen zu versorgen.’ (Quelle: wikipedia).
      Ich nehme Ihnen nicht übel, dass Sie den Unterschied zwischen unabhängigem Journalismus und dem Zitieren von Statements der Regierenden nicht kennen.

  6. Damals 1954 habe ich der deutschen Nationalmannschaft die Daumen gedrückt und für den Gewinn des Weltmeistertitels laut den Spielern zugejubelt.
    Heute 2021 drücke ich und meine Freunde aber die Daumen, dass UNGARN gegen die “Mannschaft” siegt aus bekannten und gesagten Gründen.
    Sowie es auch der ungar. Außenminister Herr P. Szijjarto formulierte:
    “Die Politik mit dem Sport zu vermengen, ist außerordentlich gefährlich.”
    Megnyerni a maggyarokat!!!

  7. Die Ungarn sollten zur Kenntnis nehmen, dass die Mehrheit der Deutschen diese Modeerscheinung mit den Kniefällen und den Regenbogenfarben nicht teilt. Ich gratuliere den Ungarn, dass sie solche Gesetze zum Schutz der Kinder und Jugendlichen machen. Sie haben ganz offensichtlich klügere Politiker als wir Deutschen. Der Mainstream der Wahnsinnigen scheint in D größer zu sein als in Ungarn. Die Ungarn sind gebildete und hilfsbereite Leute, wie ich immer wieder berufsmäßig feststellen durfte, sie sollten sich nicht von den Dummheiten anderer verunsichern lassen. Hinter den Kniefall- und Regenbogenbewegungen stecken neomarxistische, antichristliche Bewegungen. Die Ungarn haben den Sozialismus abgeschüttelt, die Deutschen noch nicht, bzw. sind gerade dabei, ihn wieder einzuführen. Ein Merkmal des Sozialismus marxistischer Prägung ist, dass abweichende Meinungen abgewürgt werden, nur eine Einheitsmeinung geduldet wird, um so leichter das Volk einheitlich führen zu können. Er will eben gerade nicht die Vielfalt, sondern wirbt nur damit.

    1. “Die Mehrheit der Deutschen” – ja – die Mehrheit muss ja schließlich die Meinung von Herrn Nies haben, da nur diese ausschlaggebend ist. 😉
      In vielen Nationalmannschaften hat sich eine Mehrheit gefunden, die, um ein Zeichen zu setzen, in die Knie ging.
      Und die Mehrheit der Deutschen hat nun einmal 17 deutsche Regierungen gewählt, in denen viele Parteien von den Linken bis zur CSU regieren.
      Nur diejenigen, die immer wieder behaupten, sie würden im Namen des Volkes sprechen, bleiben außen vor.
      Übrigens: Wer nicht nur hohle Behauptungen lesen möchte, kann mal nach “2020 Rule of law report” im Internet suchen und die EU-Länderberichte herunterladen und vergleichen.

  8. Die. Sog. “Big 5,,” die ungarische Atom -Physiker wurde Neumann gefragt, womit sie ihre Erfolge erklären könnten. Er sagte ungefähr. Wir sprechen untereinander ungarisch. Denken auch ungarisch. Die ungarische Sprache ist so leicht, dass wir so mehr Zeit haben zu DENKEN.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

5. August 2022 14:40 Uhr
4. August 2022 16:55 Uhr
2. August 2022 14:45 Uhr