„Wir verurteilen eine Politik, bei der einige Politiker versuchen, in den Medien den Märtyrer zu spielen. So wie die Regierung die Bürger nicht aufgrund der Politik ihrer Bürgermeister diskriminieren sollte, sollte auch kein Bürgermeister den Lebensstandard seiner Bürger aufs Spiel setzen, nur um dem harten Kern der Opposition seine eigene Regierungsfeindlichkeit zu beweisen.“

Wirtschaftskrisen, steigende Energiepreise und Inflation sind als Kollateralschaden für die EU-Volkswirtschaften zu betrachten. Es ist an der Zeit, dass Europa für seine eigenen Interessen eintritt und dass die Brüsseler Bürokratie erkennt, ihre Sanktionspolitik ist gescheitert. Wir bleiben im Europäischen Parlament Teil der nüchternen Minderheit, die für die Beendigung der Sanktionen ist.“

„Wer wie ich den Jahreswechsel in Berlin verbracht und die dortigen brutalen Silvesterkrawalle miterlebt hat, kann sich über die Arroganz nur wundern, mit der manche deutsche Politiker die angeblich fehlende Rechtsstaatlichkeit in Ungarn kritisieren, während in der deutschen Hauptstadt inzwischen sogar Rettungskräfte von Chaoten attackiert werden.“