„Natürlich wünschen wir niemandem die Trauer, mit der die Ukrainer durch den russischen Krieg konfrontiert sind. Aber es ist ein Irrtum zu glauben, dass Ungarn oder Europa in einem Vakuum existiert. Unser Land verteidigt jetzt praktisch die Ostgrenze der NATO. Wenn es Russland gelingt, sein Ziel in der Ukraine zu erreichen, werden unsere Nachbarn die nächsten sein. Russische Botschafter im Ausland sprechen bereits offen über dieses Thema.“

„Mit den Sanktionen gegen Russland hat sich der Westen eine Rohstoffkrise beschert. Es geht nicht um Staatsanleihen, die braucht kein Mensch. Ein Staat muss her, der die russischen Rohstoffe wieder in den globalen Kreislauf einbringen kann – und dazu ist einzig China imstande.“

„Ungefähr seit der Jahrtausendwende erleben wir einen neuen Dreißigjährigen Krieg. Hauptschauplatz ist Asien, doch der Ukraine-Krieg beweist, dass auch die europäischen Fronten weiter existent sind. Es geht darum, den globalen Führungsanspruch der USA gegen China zu verteidigen. Die Amerikaner wollen die Integration Eurasiens blockieren, um sich ganz auf die Front in Asien konzentrieren zu können.“