Nationalbank

Kertész-Gedenkmünze

Zu Ehren von Imre Kertész gab die Ungarische Nationalbank (MNB) zwei Gedenkmünzen heraus.

Freiheitskampf 1956

Gedenken der Opfer

Die ungarische Nation wird die Opfer des Massakers vom 25. Oktober 1956 auf dem Kossuth tér und alle Helden des Freiheitskampfes und der Revolution von 1956 immer in Erinnerung behalten.

Budaer Burg

Besondere archäologische Funde

Bei den archäologischen Ausgrabungen des Erzherzog-Joseph-Palastes, der in der Budaer Burg wieder aufgebaut wird, wurden mehrere besondere Funde gemacht.

Mehr

Wohltätigkeit

Millionen für Waisenkinder

Auf der Auktion der Regőczi-Stiftung für Waisenkinder der Corona-Pandemie wurden rund 220 Staatsgeschenke versteigert. Ausgerufen wurden Preise im Gesamtvolumen von 4,7 Mio. Forint, den Erlös der Auktion gibt die Stiftung später bekannt.

Märtyrer von Arad

Gedenken im Karpatenbecken

Am Donnerstag wurde der Nationale Gedenktag für die Märtyrer von Arad feierlich begangen: Die Nationalflagge am Parlament wurde zunächst am Morgen feierlich gehisst und dann auf Halbmast gesetzt.

Audi Hungaria Deutsche Schule / 3. Oktober

Montagsdemonstration in Form eines Gedenkmarsches

Der 3. Oktober markiert zweifelsohne einen wichtigen Meilenstein der jüngeren deutschen Geschichte – die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland und der DDR.

Goldene Bulle

Quelle der Selbstachtung

„Die Ausgabe der Goldenen Bulle war ein maßgebliches Ereignis unserer tausendjährigen Staatlichkeit“, sagte Staatspräsidentin Katalin Novák am Donnerstag in Budapest.

Petőfi-Gedenkjahr

Wanderausstellung ab Donnerstag

Am Donnerstag eröffnet das Petőfi-Literaturmuseum (PIM) zum 200. Geburtstag des Dichters eine Wanderausstellung mit dem Titel „Ich habe Sehnsucht nach meiner Heimat“.
totalitäre Diktaturen

Terrorhaus-Museum / Erinnerung an totalitäre Diktaturen

Gedenken der Diktatur-Opfer

"Die Westeuropäer müssen die osteuropäische Geschichte verstehen, damit der Kontinent tatsächlich zu einer Gemeinschaft zusammenwächst", erklärte Tibor Navracsics, Minister für Regionalentwicklung, anlässlich des europäischen Gedenktages für die Opfer von totalitären Diktaturen im Terrorhaus-Museum.
Grenzöffnung

Erinnerung an das Paneuropäische Picknick

Das offizielle Berlin bleibt fern

Am Freitag gedachten Deutsche und Ungarn in Sopron des Paneuropäischen Picknicks und der Grenzöffnung von vor 33 Jahren.

Gespräch mit Uwe Gardein über seinen Roman „Turul flieg. Sisi, Königin von Ungarn“

Eine willensstarke Frau

Vor kurzem erschien der Roman „Turul flieg“, der den Rückblick von Elisabeth von Österreich-Ungarn auf ihr Leben in der Nacht vor ihrem Tod zum Thema hat. Wir unterhielten uns mit Autor Uwe Gardein über die Motive für dieses Buch und dessen Hauptheldin.

Nationalmuseum

Sissi-Spiegel Schatz des Monats

Den Toilettenspiegel mit einem reich verzierten Silberrand der österreichischen Kaiserin Sissi deklarierte das Nationalmuseum zum Schatz des Monats Mai.

Raaberbahn

150. Jubiläum

Dem umweltfreundlichen und energieeffizienten Eisenbahnverkehr gehört die Zukunft.

Holocaust-Gedenken

Marsch zum Hajós-Schwimmbad

Der „Marsch des Lebens“ am Sonntagabend erinnerte an die ungarischen Opfer des Holocaust.

Holocaust-Gedenktag

Nationale Angelegenheit

„Der Holocaust ist eine nationale Angelegenheit, weil Hunderttausende unserer Mitbürger der Nation entrissen wurden.“

Ungarns letzter König Karl IV.

Habsburgs verspielte Hoffnung

Kein Habsburger ist wohl so stark in den Hintergrund gedrängt worden wie Karl IV. (Karl I.), der letzte Herrscher der Dynastie.

Meistgelesene Artikel Geschichte

Meistkommentierte Artikel Geschichte