Im Juni wird sich das Parlament alle seine ursprünglichen Rechte wieder zurückholen. (Foto: MTI / Noémi Bruzák)

Aus dem Parlament

Ungarns Ausnahmezustand wird beendet

Eine „Diktatur“ nannten Kritiker Ungarns Notstandslage in der Covid-19-Krise, weil diese formell unbefristet war. Jetzt endet sie schneller, als in vielen anderen Ländern – aber manche Maßnahmen bleiben.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Regierungspressekonferenz

Erneute Grenzschließungen nicht ausgeschlossen

„In Ungarn sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle, für das Ausland trifft dies aber nicht zu“, sagte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás zum Auftakt der üblichen Regierungspressekonferenz am Donnerstag, auf der er verriet, dass sich die Regierung auch weiterhin als Priorität mit der Corona-Pandemie befasse.