Busse und Bahnen

Perfekter Verkehrsverbund in Zala

Zalaegerszeg ist die erste Stadt, die das neue Komitatsticket für Busse und Bahnen im Nahverkehr akzeptiert.

Wie die Staatsbahnen MÁV mitteilten, wird die Komitatshauptstadt von Zala damit der erste Ort im Lande sein, wo der Tarifverbund perfekt wird. Konkret bedeutet dies, dass mit dem Supersparticket von monatlich 9.450 Forint für das Komitat Zala neben den MÁV-Zügen und den Überlandbussen von Volánbusz auch die im städtischen Nahverkehr von Zalaegerszeg eingesetzten Busse genutzt werden können.

Die Stadtverordneten stimmten der Neuregelung geschlossen zu. Das seit Mai gültige Supersparticket kauften im Komitat Zala mehr als 7.000 Personen, darunter 2.700 Schüler in der Version mit 90% Rabatt. OB Zoltán Balaicz verspricht sich von der neuen Sozialmaßnahme seiner Stadt, dass noch mehr Bürger mit dem Sparticket auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen werden. Zalaegerszeg bietet 27 Buslinien an, die im vergangenen Jahr für mehr als 7 Mio. Fahrten in Anspruch genommen wurden. Demnächst verkehren in der Stadt auch ein Dutzend e-Busse der chinesischen Marke BYD. Landesweit wurde das neuartige Komitats- und Landesticket für Busse und Bahnen bereits von nahezu 350.000 Personen gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
28. Februar 2024 11:43 Uhr
28. Februar 2024 10:55 Uhr
BZ+
28. Februar 2024 10:20 Uhr