Foto: MTI/ Tibor Illyés

Nationalfeiertag

Parade der Luftstreitkräfte

Die Luftwaffe wird anlässlich der Feierlichkeiten zum 20. August eine Flugparade über der Donau zeigen.
18. August 2022 10:00

Wie Romulusz Ruszin-Szendi (l.), Oberbefehlshaber der Ungarischen Armee, auf einer Pressekonferenz in Budapest am Montag, dem Tag der ungarischen Luftwaffe und der Generalprobe für die Flugschau, erklärte, werde damit würdig die Staatsgründung Ungarns begangen. An der Luftparade über dem Budapester Donauabschnitt nehmen Gripen-Jagdflugzeuge, Ausbildungs- und Transportflugzeuge sowie Hubschrauber der Typen Mi-24, Mi-17 und H145M, aber auch Zivilmaschinen teil.

Zoltán Kovács (r.), Staatssekretär für internationale Kommunikation und Beziehungen, wies darauf hin, dass der für den sicheren Ablauf der Feierlichkeiten zuständige Einsatzstab am Montag zusammengetreten ist. Festgestellt wurde, dass die Vorbereitungen gut vorangehen. Auch in diesem Jahr wird die Staatsgründung mit einem viertägigen Veranstaltungsprogramm zwischen dem 18.-21. August begangen. Zu den traditionellen Veranstaltungen gehören neben der Flugschau eine Militärparade, die Präsentation der Heiligen Krone und eine festliche Heilige Messe. Beim Feuerwerk am Abend des 20. August werden von Booten und Pontons aus rund 40.000 Feuerwerkskörper auf einem 4,3 km langen Abschnitt zwischen der Margaretenbrücke und der Petőfi-Brücke gezündet.

Foto: MTI/ Tibor Illyés

Ein Gedanke zu “Parade der Luftstreitkräfte

  1. Wird nicht.
    Die Wettervorhersage ist schlecht. Blitz, Wind Gewitter, Regen.
    Morgen gegen Mittag fällt die Entscheidung, ob das Feuerwerk stattfindet.
    In Gyurcsany Zeit in 2006 sind 5 Menschen gestorben, weil der Böszme und Co.trotz Wetterwarnung das Feuerwerk durchzog.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

5. Oktober 2022 11:00 Uhr
5. Oktober 2022 10:20 Uhr
5. Oktober 2022 9:38 Uhr