Pressekonferenz
BZ+

Operative Einsatzleitung

Letzte Online-Pressekonferenz

Mit der Aufhebung der Notstandslage und dank der niedrigen Infektionszahlen gingen am Mittwoch auch die täglichen Online-Pressekonferenzen der operativen Einsatzleitung zu Ende.
BZ+

Parlament

Notstandslage aufgehoben

Das Parlament billigte am Dienstag den von Kanzleramtsminister Gergely Gulyás eingereichten Gesetzesentwurf über die Aufhebung der Notstandslage. Zugleich stimmten die Abgeordneten über den Gesetzentwurf hinsichtlich der Einführung des Gesundheitsnotstandes ab, der diverse Sonderbefugnisse bei Pandemien beinhaltet.
100 Jahre Trianon

100 Jahre Trianon

Aufbau eines neuen Mitteleuropas

Der Vertrag von Trianon zerstückelte Ungarn und schuf fatale Spannungen in der Region. Seit einigen Jahren versucht Budapest aber ein neues Rezept in Mitteleuropa.
BZ+

Haushaltsdebatte

Solidarität eingefordert

Am Montag begann die Debatte über den Haushaltsentwurf für 2021 im Parlament. Vor dem Wochenende hatte das Finanzministerium die Eckdaten für den Zeitraum bis 2024 im Internet präsentiert, die manche Überraschungen enthalten.
BZ+

Coronavirus-Krise

Was kommt nach dem Ausnahmezustand?

Ungarns „Gefahrenlage“ soll am 20. Juni enden. An die Stelle des derzeitigen „Ausnahmezustands“ tritt eine andere, sanftere Form von Notstand, angelehnt an deutsche Regeln.

Ungarn-Deutschland

Reisebeschränkungen aufgehoben

Seit Sonntagmorgen sind im Zuge der Lockerungen der Corona-Auflagen alle Beschränkungen im Personenreiseverkehr zwischen Ungarn und Deutschland für die Bürger weggefallen. Das Krisenmanagement bei der Abwehr des Coronavirus hat sich in beiden Ländern als erfolgreich erwiesen, gab Außenminister Péter Szijjártó via Facebook am Samstag ...

Staatspräsident Áder

„Ungarn war und wird sein“

Am Donnerstag beging das Parlament den 100. Jahrestag des Friedensdiktats von Trianon mit einer Gedenkstunde. Aus Protest nahm die DK von Ex-Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány an dieser Sitzung nicht teil.
BZ+

Aus dem Parlament

Ungarns Ausnahmezustand wird beendet

Eine „Diktatur“ nannten Kritiker Ungarns Notstandslage in der Covid-19-Krise, weil diese formell unbefristet war. Jetzt endet sie schneller, als in vielen anderen Ländern – aber manche Maßnahmen bleiben.

Parlament

Feierstunde ohne Opposition

Vor 30 Jahren kam das erste in freien Wahlen gebildete Parlament Ungarns zu seiner Gründungssitzung zusammen. Am Samstag feierten die Regierungsparteien den runden Geburtstag im Alleingang.
BZ+

Machtkämpfe bei der Opposition

Es knirscht im Gebälk

Wer wird Ungarns Oppositionsbündnis 2022 in die Parlamentswahlen führen? Die Parteien rangeln untereinander um jeden kleinen Vorteil.