Premier Viktor Orbán bei seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation. (Foto: MTI / Zsolt Szigetváry)

Rede zur Lage der Nation

Orbáns Masterplan für seine Wiederwahl

Viktor Orbán regiert Ungarn seit zehn Jahren erneut. 2022 will er wieder siegen – aber mit teilweise anderen Themen und Methoden als bisher.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Coronavirus Infektionswelle

EILMELDUNG

Coronavirus: Ungarn führt Ampelregelung ein

Die ungarische Regierung hat Einreisebeschränkungen verhängt; sie teilt die Länder der Welt fortan nach dem aktuellen Stand der Coronavirus-Infektionswelle in die drei Ampelfarben Rot, Gelb und Grün ein. Das gab Kanzleramtsminister Gergely Gulyás auf einer außerordentlichen Pressekonferenz am Sonntag bekannt. Die neuen Regelungen treten ...
BZ+

Regierungspressekonferenz

Erneute Grenzschließungen nicht ausgeschlossen

„In Ungarn sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle, für das Ausland trifft dies aber nicht zu“, sagte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás zum Auftakt der üblichen Regierungspressekonferenz am Donnerstag, auf der er verriet, dass sich die Regierung auch weiterhin als Priorität mit der Corona-Pandemie befasse.