Foto: MTI/ Attila Kovács

Bildungswesen

Mehr Geld für Pädagogen

Ab Januar steigen die Löhne der Pädagogen um 10%.
BZ+
6. Dezember 2023 11:32
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

2 Antworten auf “Mehr Geld für Pädagogen

  1. Wahrscheinlich hat die Regierung gedacht, dass unter den Pädagogen die Zahl der Regierungsgegner steigt und die der EU-Maßnahmen-Befürworter ebenso – und diese somit selber für ihre Misere verantwortlich sind, wenn alles vom Brüsseler Geld abhängt. Wenn Orbán glaubt, er könne das Bildungssystem in die Ecke treiben, so tut er das zum Schaden Ungarns. Hiller hat in dieser Frage recht. Die Lehrer brauchen außerdem keine weiteren Schikanen und Kontrollen, wie vorgeschlagen.

    2
    0
  2. Um die Fähigkeiten der Kinder zu erhöhen,….
    So ein Schwein, dieser Pintér. Als ginge es nicht genauso darum, faire Gehälter zu Bezahlen, aus einem Gefühl der Anerkennung und Gerechtigkeit heraus! Ich wundere mich wirklich, warum nicht die Pädagogen mit Streiks das Land lahmlegen!

    2
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

29. Februar 2024 10:55 Uhr
29. Februar 2024 9:20 Uhr
BZ+
28. Februar 2024 11:43 Uhr