Márki-Zay
Péter Márki-Zay sprach von „Kommunisten und Faschisten“ im eigenen Bündnis, dachte aber an die Verbündeten des Fidesz. Rechts neben ihm steht Ádám Steinmetz (Jobbik), der Spitzenkandidat des Anti-Orbán-Blocks des dortigen Wahlkreises. Foto: Screenshot/ Sozialmedien-Péter Márki-Zay

Wahlkampf

Versprecher oder bewusste Ansage?

Im Wahlkampf wiegt jede Entgleisung oder zweideutige Aussage führender Politiker doppelt schwer.

Der Spitzenkandidat des Oppositionsbündnisses muss sich seit Tagen rechtfertigen, keine gemeinsame Sache mit „Kommunisten und Faschisten“ zu machen. Péter Márki-Zay hatte bei einer Veranstaltung zum Wahlkampfauftakt am Wochenende in Fonyód erklärt: „Diese Regenbogen-Koalition, die Viktor Orbán in einer Person verkörpert, also Liberale, Kommunisten, Konservative und Faschisten, diese vertreten wir allesamt gesondert in unserem Bündnis.“

Márki-Zay liefert Erklärung nach

Der im Übrigen parteilose Márki-Zay schob am Montag nach, er habe „bei den Kommunisten an die Fidesz-nahe Arbeiterpartei und bei den Faschisten an die Fidesz-nahe Mi Hazánk (Unsere Heimat)“ gedacht. Im Oppositionsbündnis würden vielfältige Anschauungen von links bis rechts zugelassen, Faschisten und Kommunisten gebe es aber nur im Umfeld des Fidesz. „Wir als demokratisches Oppositionsbündnis repräsentieren die anständigen Ungarn, die Veränderungen und Frieden wollen“, schrieb der Spitzenkandidat in den Sozialmedien.

Das Wort „Faschisten“ blieb hängen

In den Medien des Regierungslagers hält sich jedoch die Ansage, Péter Márki-Zay vertrete auch die Faschisten. Das Nachrichtenportal origo.hu sammelte Belege, wonach sich Márki-Zay keineswegs versprochen habe, sondern offen sei für Rassismus, Zigeuner- und Judenfeindlichkeit. Dabei wurde an die öffentlichen Auftritte an der Seite radikaler Jobbik-Politiker erinnert und ein Neger-Witz aus den Sozialmedien aufgetischt, den Márki-Zay dort selbst zum Besten gab.

Beim regierungsnahen Meinungsforschungsinstitut Századvég werden die Ergebnisse sogleich sichtbar: Hätten den Spitzenkandidaten der Linken im Januar noch 59% der Wähler abgelehnt, seien es im Februar bereits 62%, während Márki-Zay keine weiteren Sympathisanten habe zugewinnen können. Seit Oktober habe das Lager jener, die ihn ablehnen, sogar um 15 Prozentpunkte zugenommen. Aktuell stehen nur noch 33% der Wähler hinter ihm, gemessen an 42% im Oktober.

 

Wenn Sie sich nicht vorstellen können, dass diese eigenartige Formulierung mit den Kommunisten und Faschisten tatsächlich so über die Lippen von Márki-Zay gekommen ist, dann können Sie sich hier ab Minute 6:20 selbst davon überzeugen (Ungarisch).

57 Antworten auf “Versprecher oder bewusste Ansage?

  1. Versprecher oder nicht: So oder so spricht es gegen ihn. Aber Mi Hazánk ist das, was Jobbik früher war. Jobbik wurde 2017 von Soros aufgekauft und nach links gedreht. Da mußten die gehen, die das vorherige Wesen von Jobbik nicht aufgaben. Soweit sie nicht von Jobbik selbst gegangen wurden: Nach der Wahl 2018 schloß die Jobbik-Fraktion die Abgeordneten aus, die dann Mi Hazánk mitgründeten. Weil sie nach links mitgingen.

    1. Beim Lesen in der Wikipedia bin ich mittlerweile vorsichtig geworden. Deshalb muss das nicht nicht stimmen: “Der britische Faschismusforscher Roger Griffin (2020) ordnet Jobbik hingegen weiterhin den „faschistischen Parteien“ zu.” Und laut dem deutschen Historiker Ralf Melzer hat sich am rechtsextremen Kern der Jobbik nichts geändert.
      Sollte das zum Grossteil richtig sein, dann marschiert die Orban-Opposition mit Faschisten auf/Rechtsextremen auf. Und nach der Meinung eines anderen Kommentatoren steht die Mehrheit der Ungarn hinter der Opposition, macht sich also mit Faschisten gemein. Dann bin ich gespannt, wie sich die EU gegenüber der neuen, teilfaschistoiden Regierung positionieren wird. Aber vielleicht kommt es gar nicht dazu, weil die Mehrheit der Ungarn doch für Orban ist.

      In Deutschland ist schon grosses Geschrei, wenn in einer Demo von 1000 Leuten fünf Rechtsextreme mitlaufen.

      1. Mit Orbá und Fidesz hat man on Brüssel und Deutschland das Problem, dass in Ungarn eine funktionierende Alternative existiert. Diese Regierung in Ungarn weder Recht oder Link.
        National, das Gegenteil Teil von International.
        Schützt, was schützenwert ist. Familie Kinder , Sicherhrit, Tradition, Arbeit zB.
        Und einiges mehr.
        Wenn Orbsn sagt; sogar die Arheiste sind Ungarn Christe meint dass Europa auf diesem moralischen Grund , Ethik ” erschaffen” wurde
        Dafür gibt es keine Alternative.

  2. Es wird sowieso eine Wahl “Für Orban” oder “Gegen Orban”.
    Derart gespalten ist Ungarn nach mehr als einem Jahrzehnt Orban-Regierung.
    Dabei schwört in einer Demokratie eigentlich jeder Regierungschef einen Eid, zum Wohle aller Bürger zu handeln. Dazu passt dann eben ganz und gar nicht dieses Feindbild der “Linken”.
    Merkel hatte nach (zu langen) 16 Jahren keinen derartigen Keil in die deutsche Gesellschaft getrieben, wie Orban in (ebenfalls zu langen) 11 Jahren in die ungarische.

    1. Eine selbstgerechte Koalition aus NGOs, Medien und Parteien hat den öffentlichen Diskurs nach links verschoben. Eine gehobene Mittelschicht erklärt anderen, wie sie zu leben haben. Und wer das infrage stellt, wird als „rechts“ bekämpft. Ergebnis: der Triumph der Doppelmoral. / Ulf Poschardt
      Merkel ist der europäische Keil! Sie hat mit dem Mist begonnen! Dazu muss man keine Kraftausdrücke verwenden. Die hat das subtiler veranstaltet und am Ende die CDU nackt dastehen lassen.

    2. “Dabei schwört in einer Demokratie eigentlich jeder Regierungschef einen Eid, zum Wohle aller Bürger zu handeln.”
      Hm, hatte Merkel wohl längst vergessen. Und den Vergleich mit der Tiefe des Keils hätten Sie besser gelassen. Merkels Aussitzen und Prinzipienlosigkeit haben die AfD erst stark gemacht. Wenn Sie mal anfangen würden, D mit seinen eigenen gelebten Standards von früher zu vergleichen, und nicht ständig mit H, kämen auch Sie darauf, dass es auf nahezu allen Gebieten bergab geht.

  3. Was soll das labern? Die Ungarn haben längst kapiert, wer mit diesen Kommunisten und Faschisten gemeint war! Das Oppositionsbündnis. Hilft da eine Kehrtwende, die Beteuerung, es sei ein Versprecher gewesen. Der Typ redet sich um Kopf und Kragen!

    1. Rassismus, Antisemitismus kam immer von de Kommunisten und von Jobbik.
      Die sind Hand in Hand. International Sozialismus und Nationalsozialismus Ismen sind seelenverwant. Die beiden wollten Weltherschaft. Sie haben sich eingebildet, sie handeln moralisch, wobei sie nur die alleinige Maht wollen. Deshalb ähneln sie die Linksliberslen mit immer offentsichtlicher Antisemitismus mit den beiden .

  4. Die Mehrheit der Ungarn steht hinter der Opposition.
    Diese Mehrheit zu beschimpfen ist nicht gerade klug und vor allem für den Zusammenhalt des ungarischen Volkes alles andere als förderlich.

    Agressive, schimpfende Schreihälse werden am Ende aus dem Dorf getrieben.

    In einer Demokratie gibt man den Stab nach einem Handschlag an den siegreichen politischen Konkurrenten weiter.
    Ganz so wie in Deutschland im letzten Jahr.
    Dies zeigt dann die wahre Stärke eines demokratischen Staates.

    1. Sie sind ja total ungebildet. Ja haben Sie denn nicht mitbekommen, dass Merkel die Unionsparteien durch Entkernung ruiniert hat, um sie dann einem echten Linksbündnis zu übergeben. Aber das werden Sie nie kapieren.

      Manche munkeln sogar, dass Merkel Honecker noch kurz vor seinem Tod in Südamerika getroffen hatte. ..

          1. Es gibt eine Serie uber die “Edle Aparstschik” in einer ung. Zeitung Magyar Nemzet.
            1.schwere korruptionsfirwurfe gegen Kommissar Hahn( österreicher) Liberation, Frankreich,Kleinezeitung
            Österreich.
            Der Kommissar soll Korruption prüfen.
            Vermutlich kommen weitere.
            Dalli Malta, ex Gesundheitskommissar schon angeklagt. Auch korruption

  5. Fidesz hat sich von der konservativen EU-Parlamentsfraktion EVP verabschiedet und ins rechte Eck begeben, wo die ungarische Regierungspartei versucht, mit anderen rechten Parteien eine Fraktion zu gründen.

    Wenn Fidesz mit radikalen Rechten Bündnisse eingehen will, um die Macht zu vergrößern, ist das in den Augen der meisten Kommentatoren kein Problem, aber wenn die Opposition die Macht Orbans bedroht, ist das Geschrei natürlich groß.
    Es geht den Rechten eben zuerst und zuletzt um Macht.

    Da werfen gerade diejenigen, die Flüchtlinge als islamische Gefahr betrachten, anderen Rassismus vor.

    1. „Wäre die Spaltung der Gesellschaft wirklich etwas so Schlimmes? Sie würde ja nicht in der Mitte auseinanderbrechen, sondern ziemlich weit rechts unten. Und so ein Blinddarm ist ja nicht im strengeren Sinne essentiell für das Überleben des Gesamtkomplexes.“
      Arnold Vaatz (CDU) legte Beschwerde gegen diesen Satz einer ZDF-Komikerin ein.
      Zwar haben Sie, Herr Hatzig, keinen Humor, aber die autoritäre Denke ist fast überall die gleiche. Ich habe schon lange keinen Respekt mehr vor solchen Typen.

      1. Der Eid des Bundeskanzlers unterscheidet sich wohl kaum von dem den die RegierungschefsInnen in anderen Demokratien ablegen:
        “”Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, … Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. …”

        Wer von “Volk” spricht, muss auch wirklich alle Bürger meinen.

        Und ob ich Humor habe, das können Sie Herr Mókus wohl kaum beurteilen. 😉

        1. Deswegen grenzt die deutsche Demokratie ja so konsequent das kleine Achtel der AfD-Wähler aus, gibt den gewählten Volksvertretern keine demokratisch verbrieften Positionen im Parlament etc.
          Für Ihr Merkel-Bild sollten Sie sich mal einen Volker Pispers anhören, das klingt heute noch aktuell und klingelt in den Ohren. Der hat die Frau schon zerlegt, da war sie noch weit vor 2015 und ihren “historischen Weichenstellungen”.

          1. Bei der AfD stellt sich bei so manchem Mitglied die Frage der Verfassungstreue – und eben auch der politischen Fähigkeiten.
            Wer nur dagegen ist und nur dazu fähig alle anderen gegen sich aufzubringen, erreicht nun einmal nichts.
            Man muss doch nur sehen, wohin die Fidesz-Politik Ungarn gebracht hat:
            Die Regierungspartei ist im EU-Parlament isoliert und der Regierungschef im Rat ein Außenseiter – so kann man die Interessen seines Landes nicht gut vertreten.
            Die EU-Mittel aus dem Corona-Fond sind blockiert.

            Geschrei ersetzt eben nicht politische Fähigkeiten.

            1. Sie sind ganz offenkundig auf einem Auge blind: Probleme mit der Verfassungstreue haben die Linken auch. Wenn man sich das Tollhaus Berlin anschaut, zieht sich diese Haltung mittlerweile bis in regierende Kreise.

  6. Sehr geehrter Herr Ackermann, sich hier auf die Seite der AfD zu schlagen und das mit der Opposition in Ungarn zu vergleichen, halte ich gelinde gesagt für unverständlich. So lange in der AfD Leute wie Höcke Mitglied sind, und etliche andere die öffentlich den Holacaust als Märchen der Linken bezeichnen, sind sie halt mal nicht tragbar ! Da gibts meiner Meinung nach auch keine zwei Meinungen. Extrem rechts ist für mich nicht wählbar. Hier immer das Bergab von Deutschland zu beschreiben, na ja die Realität sieht anders aus. Aber in den Medien hier gehts ja immer voran, Ungarn ist ja in allen Statistiken führend. Undd noch ein kleiner Tip für die Christen unter uns. Lesen Sie nochmal das neue Testament !

    1. Sie unterstellen mir Dinge, die ich nicht gesagt habe. Ich spreche von den Wählern, der angeblich souveränen Stimme des Volkes. Die stellen Sie in Frage, und sich selbst damit außerhalb der Position eines Demokraten. Lassen Sie die AfD verbieten und keiner kann sie wählen. Ich bezog mich natürlich auf den Beitrag von Herrn Hatzig, der schrieb: Wenn man vom “Volk” spricht, müsse man auch wirklich alle Bürger meinen.
      Weder schwarz noch weiß trifft zu, dieses ständige Vorwärts-Gesülze in Regierungsmedien hierzulande ist Propaganda, so wie das Gesülze vom tollsten D aller Zeiten, mit dem besten Krisenmanagement in Europa etc. auch nicht mehr als Propaganda ist.

  7. Selbstverständlich stelle ich die Wähler einer ultra – rechts Partei in Frage. Ich glaube mich an Geschichtsuntericht zu erinnern, dass wir das schon mal hatten. Wäre gut wenn wir da auch in Frage gestellt hätten. Sehen sich die AfD doch mal intern an. Die stehen doch vor der grössten Zereissprobe. Das getösde, immer gegen alles, bringts halt net. Wenn man als Partei ernst genommen werden will, kann man nicht immer nur ganz rechts fischen. Dann langts halt nur zu einem “achtel”. Die Propaganda wirkt aber. Ich unterhalte mich schon mit vielen Leuten hier. Und das merkt man dann schon. Ich finde diese Art Wahlkampf zu machen von beiden Seiten zum Kotzen. Diese Aggression gegeneinander wird natürlich, egal wer gewinnt, nachwirken. Und am Ende zahlen wir das hier. Oder wie erklärt man sich das, ein Gas- und Wasserinstallateur mit einem Jahresumsatz von 10 tausend Euro 2006, wird zum Multmillardär ?

    1. Die Politik streut Aggressionen unter die Menschen, bringt sie gegeneinander auf, und die meisten merken es noch nicht einmal. Der Gasmonteur ist ein Witz, aber was ist die Botschaft der Politik, wenn sie uns solche Leute vor die Nase schiebt? “Wir können es mit euch machen.” Ich sehe diese Arroganz dem Volk gegenüber aber halt nicht nur in Budapest, sondern von Berlin über Luxembourg bis nach Ottawa, ausnahmslos, überall.

      1. Fraun Westermann, das meinen Sie doch jetzt nicht im Ernst. Also bei allem Verständnis, für Ihre Sympatie zu Herrn Orban. Das sollte uns doch nicht ganz kritiklos gegenüber der hiesigen Regierung machen. Das sollte man dann doch realistich bewerten. Die Gebrüder Dassler (Die zweifelsohne von den Nazis profitierten) mit Herrn Mészáros zu vergleichen passt nicht, und steht in einem anderen Zusammenhang. Denn die haben trotz aller Unterstützung doch eben durch ihre Innovation den Grundstock gelegt.

          1. Aber im Falle von Herrn Mészáros, ist das sehr sicher nicht auf seine Fähigkeiten als Gas- und Wasserinstallateu, oder wie er selbst sagte, siene überagende Intelligenz , zurückzuführen. Dass er eindeutig der Strohmann von Orban ist, weis eigentlich jeder. Auch die Anhanger von Fidesz.

            1. Woher sollen Sie es wissen?
              Sie sagen ” sicher nicht die Fähigkeiten” und ” sicher Strohmann”
              Sicher ist der Amen in der Kirche.
              Ich habe in einem Restaurant in ca 92-93 ein Buch gelesen. Die 100 reichste Leute Ungarns. Gyurcsány stand unter der ersten 10.
              Nach 3 Jahre der Wende. Er wR weder Handwerker, noch Erfinder. Er war KISZ Titkár. Also Leiter der Jugendorganisation der Kommunistischen Partei.
              War er Strohman fur wen? Hat er je irgrnd etwas geschaffen?

    1. Herr Rieger, ich kenne Herrn Meszaros nicht und ich kann nichts zugeben, was ich definitiv nicht weiß.
      Genau so wenig kann ich zugeben, dass Bige korrupt ist.
      Es ist aber unumstritten, dass das Korruption in der letzten Jahre zurückgegangen ist. Oder Straback. Oder Biden. Oder Scholz.
      In Dänemark ist sogar die Nachbarschaftshilfe steuerpflichtig. Jede Steuererklärung ist im Net.
      Davon ist Ungarn noch weit weg, aber auch, Österreich oder die Schweiz.

    2. Etwas zu Ehrlichkeit: In Dänemark reicht aus, wenn der Arbeitnehmer den Arbeitgeber anruft und sagt. ich bin krank. Man braucht überhaupt kein Attest. Nicht nach1 Tag, nicht nach 3. oder 7. Man sagt einfach. ich l, ich komme ….am …..
      Was meinen Sie, was wäre in Österreich, Deutschland, Ungarn, Frankreich, und und und. Mit dieser Regelung.
      Und es gibt in Dänemark nicht mehr Krankschreibungen, als woanders.

  8. Frau Westermann, Herr Gyurcsány ist genauso korrupt, wie viele andere Politiker der Opposition. Ich brech mir keinen ab das zu schreiben. Aber bei Herrn Mészáros, na wollen wir doch mal ehrlich sein, so viel Rohre kann der gar nicht verlegen um an die Milliarden zu kommen. Man kann ja schon auf einer Seite stehen, aber deren Fehler sollte man schon noch sehen. Vielleicht ist ja Orban das kleinere Übel an der Regierung, aber dass sehr viel Geld nicht dahin fliesst, wo es hi soll, ist bekannt, und kein Geheimnis. Glauben Sie mir , ich weis da schon wovon ich spreche. WennSie , so wie ich, hier als Unternehmer tätig sind, kommen Sie früher oder später mit dem in Berührung.

  9. Auch in Deutschlan müssen Sie im Regelfall erst ab dem dritten Tag ein Attest vorlegen. Aber lenken Sie doch nicht immer von der Korruption hier ab, indem Sie auf andere Länder verweisen. Es verwandelt doch Unrecht nicht in Recht wenn man daraufhinweisst, dass andere auch Unrecht tun. Die Korruption hat nicht abgenommen, im Gegenteil, so unverschämt offen , wie diese Regierung , hat noch keiner “geklaut”. Da könnte ich Ihnen jetzt aber die Seite hier füllen, mit Beispielen. Aber wenn Sie nach wie vor der Meinung sind, dass hier alles mit Rechten Dingen zugeht, will ich Sie nicht davon Abbringen.

  10. nein, ich bin nicht der Meinung. Ich meine, es ist ungerecht punktuell Uber die Orban Regierung Dieb zu schreien. Der Ungarisch- Deutscher Industrie und Handelskammer hat über das Umfeld, wo auch deutsche Firmen mit ungarischen zusammenarbeiten, schreien nicht nach Dieb oder Maffia.
    (in Dänemark bracht man überhaupt kein Arztattest. Auch nicht nach 3 oder 30 Tagen. Die Fa. vertraut grundsätzlich ihren Angestellten. Allerdings kann man ohne weiteres jemanden kündigen, wenn zu viel Krankentagen aufweist.
    Deutschland undenkbar.

    1. Ausländische Investoren schreien nun einmal im Gastland nicht herum.

      Wenn Transparency International feststellt, dass die Korruption in Ungarn stark zugenommen hat, dann wird sofort behauptet, TI sei fremdgesteuert.
      Dasselbe mit einem Bericht im Handelsblatt, denn sofort kommt das “Staatsmedien”-Geschrei.
      Und nun wird selbst dem EuGH vorgeworfen, er sei politisch gesteuert.
      Wenn OLAF oder die EU-Kommission konkrete Fälle benennt, dann wird sofort behauptet, die EU wolle Ungarn doch nur unterdrücken.

      Korruption schadet einem Land.
      Ungarn könnte ohne Korruption beim BIP pro Kopf und bei der Produktivität schon viel weiter sein, wenn sich nicht Profiteure ihre Taschen füllen würden und dem Staat die Effizienz nehmen würden.
      Dem Staat wird Geld genommen, mit dem er Bildung, Gesundheitssystem, Infrastruktur etc. verbessern könnte.

    1. “Linke Kritiker von Soros und seiner Open Society Foundations kritisieren, dass diese Institutionen vorwiegend dazu dienten, die existierende gesellschaftliche und wirtschaftliche Ordnung zu stärken. …
      Glenn Beck als Vertreter der Politischen Rechten warf Soros 2010 vor, seine Open Society Stiftungen dazu einzusetzen, gezielt Gesellschaften von Staaten zu untergraben, um damit letztlich die Errichtung einer angeblichen (Neuen Weltordnung) herbeizuführen.”
      wikipedia

      Von den Linken und von den Rechten kritisiert, ist Soros dann wohl … 😉

  11. Laut Ottmar Issing trifft die Europäische Kommission politische Entscheidungen, die gegen die Gleichheit von Mitgliedsstaaten verstoßen, während Beamte, die EU-Institutionen führen, offen gegen Buchstaben und Geist des EU-Rechts verstoßen.
    Es scheint, dass nicht nur die “renitenten” Mitgliedsstaaten auf Brüssels illegales Verhalten hingewiesen wird. Interessant ist, dass die Arbeitsweise der Union von immer mehr bekannten Experten bewertet wird, die einmal genau für die Europäische Union gearbeitet haben.
    Kein märchenhaftes, wichtige Veränderungen bedarf es in der EU, denn das derzeitige System führt nur zur Auflösung der europäischen Gemeinschaft.

    1. Max Frisch: Der Biedermann und der Brandstifter.
      Die Benzinfässer werden schon auf dem Dachboden gelagert.
      Einige Länder denken: mit uns kann es nicht geschehen…..
      Doch, Salamitaktik. Wenn die Länder nicht ” zurückgehen” wo noch sie gemeinsamen Nenner hatten, fliegt die EU auseinander.
      ICH BLEIBE DABEI: DAS GRÖSSTE KORRUPTE Maffia Orgsnisation Soros Krake ist.

    2. Die EU-Kommission besteht aus Kommissaren aller Mitgliedsstaaten und die Beamten stammen ebenfalls aus allen Mitgliedsstaaten.

      Das Ziel der zunehmenden Integration steht ebenso in den Verträgen wie z.B. die Einführung der gemeinsamen Währung durch alle Mitgliedsstaaten. Wer sich gegen diese Ziele stellt, muss damit leben, dass die EU die Einhaltung der Verträge fordert.
      Letztlich entscheidet dann zudem sowieso der EuGH, ob etwas gegen EU-Recht verstößt.
      Zuletzt hatte der EuGH gegen die ungarische Regierung geurteilt.

        1. Ach – das wussten Sie also alles noch gar nicht?
          Vielleicht sollte ich mich wirklich für solche Lehrstunden bezahlen lassen. 😀
          Aber suchen Sie doch einfach mal selbst nach dem ungarischen Kommissar der EU-Kommission. 😉

        1. Wenn man die Damen und Herren Vorsitzenden, ohne man Show Marki, plus ” Schattenkabinet” unter die Lupe nehmen, zeigt sich ein düsteres Bild.
          Entweder haben sie es verf*t in Gyurcsany/Bajnai Zeit oder haben sich in ihrem Leben nichts vorzuzeigen. Also sie würden verf*ken wenn sie Möglichkeit haben würden.
          Daran gibt es 0 Zweifel

        1. Offener Brief von Budapester Hauptrabbiner a Scholz
          In http://www.achgut.com
          ” Mit Faschisten gegen Orban”
          Von Koves Somlyo.
          Also, ich nehme an, der Rabbiner muss es wissen. Es gab nichts zu missverstehen.
          Marki-Zay als angeblichher Katholik mit Kommunisten, Faschisten GEGEN Orban.
          Mal sehen, wie die Antwort aussieht. Wenn Steinmeier Terroristin ind Mörder ehrt, die Feinde Isrsel auch, sein Parteigenosse Scholz denkt auch nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
25. Juni 2022 10:00 Uhr
23. Juni 2022 11:38 Uhr