Mit diesem Foto aus seiner Zeit als Grenzer ab 2015 ist die Facebook-Seite von Előd Novák aufgemacht. Foto: Sozialmedien/ Előd Novák

Mi Hazánk

Heimat rechtfertigt Gebrauch der Waffe

Die Rechtsradikalen fordern einen Schießbefehl an der Südgrenze.
19. September 2022 10:08

„Es ist unhaltbar, dass die illegalen Einwanderer „quasi mit dem Taxi“ nach Serbien zurückbefördert werden, von wo sie es immer aufs Neue probieren“, beklagte der Partei-Vize der Mi Hazánk auf einer Pressekonferenz am Samstag. Előd Novák verlangt durchschlagende Maßnahmen, um die Migranten von allen Versuchen der Grenzverletzung abzuhalten. So müssten aufgegriffene Grenzverletzer Geldbußen in Millionenhöhe aufgebrummt bekommen – auf diese Weise würde man sie ihrer beträchtlichen Bargeldmittel berauben, mit denen sie ihre rechtswidrigen Aktionen finanzieren. Novák, der selbst Wehrdienst an der Südgrenze leistete, riet des Weiteren, die Grenzschützer – Soldaten wie Polizisten – sollten von ihren Schusswaffen nicht nur zur Selbstverteidigung Gebrauch machen. Gegen gewalttätige Grenzverletzer und Menschenschlepper sollte auch die „Verteidigung der Heimat“ einen Waffeneinsatz rechtfertigen. Diese Maßnahmen seien dringend notwendig, um Migranten und Schlepper abzuschrecken, deren Unterbringung in Gefängnissen die ungarischen Steuerzahler immens viel Geld koste.

7 Antworten auf “Heimat rechtfertigt Gebrauch der Waffe

      1. Ich doch nicht!

        Der ideologische Westen maßt sich an, ganz ohne Kenntnis etwas zu beurteilen. (siehe EU-Parlament, welches nur einseitige Infos einholt )
        Stimmen, die aufklären, werden meistens blockiert. Versuchen sie mal bei Mainstream-Medien zu kommentieren, wenn ihre Stimme abweicht und qualifiziert ist. Deutsche leben bereits in diktaturartigen Verhältnissen.

        1. Ich kommentiere auch oft bei den “Mainstream-Medien” – nur kritisiere ich argumentativ und werfe nicht nur mit Behauptungen um mich.
          Wer von diktaturartigen Verhältnissen in Deutschland spricht hat – gelinde gesagt – keine Vorstellung von Diktatur.

          1. Frank Zappa würde jetzt sagen : “Poor Devil”.
            Ihre Beiträge zeigen, das Sie kein Interesse an konstruktiver Mitarbeit haben. Menschen wie Sie findet man leider in allen Foren. Deren Aufgabe scheint es zu sein, möglichst am Thema vorbei irgendwelche Pseudo-Rechtsstaatlichen Einwände zu erheben, die in der Praxis nutzlos sind.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

26. September 2022 11:43 Uhr
BZ+
26. September 2022 11:20 Uhr
26. September 2022 10:03 Uhr