Foto: MTI/ Zoltán Balogh

Volkstrauertag

Gedenken an die Helden von 1956

Anlässlich des Volkstrauertages wurde am 4. November landesweit des Volksaufstands und Freiheitskampfes von 1956 gedacht.
6. November 2023 14:55

In Anwesenheit von Parlamentspräsident László Kövér und des stellvertretenden Chefs der Armee, Generalleutnant Ferenc Kajári, wurde vor dem Parlament auf dem Kossuth Lajos tér die Nationalflagge gehisst und anschließend auf Halbmast gesetzt. Am Nachmittag fand in der Stephansbasilika ein Gedenkkonzert anlässlich des Volkstrauertages statt.

Foto: MTI/ Zoltán Balogh

„Jede Generation sollte sich an die Helden der Revolution von 1956 erinnern, weil sie den Mut hatten, für die Freiheit und gegen die Unterdrückung einzutreten“, erklärte János Árpád Potápi, Staatssekretär im Ministerpräsidentenamt, am „Tag der Unsterblichen“. Die Freiheitskämpfer nahmen den Kampf um ihr Vaterland mit einer der stärksten Armeen auf. „Der Patriotismus für die Freiheit Ungarns wurde im Oktober 1956 entfacht, und diese Flamme erlosch auch im November nicht. Seien auch wir der 56er würdig, indem wir den Patriotismus und die nationale Solidarität in uns selbst und in unseren Gemeinschaften bewahren, damit die Helden von 1956 im Gedächtnis jeder Generation unsterblich bleiben. Die Regierung kämpft weiterhin dafür, dass die Nation und nicht ausländische imperiale Interessen Vorrang haben“, betonte Potápi.

Foto: MTI/ Péter Lakatos

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

29. Februar 2024 10:55 Uhr
29. Februar 2024 9:20 Uhr
BZ+
28. Februar 2024 11:43 Uhr