Fudan
Abschlusskundgebung vor dem Parlament: Regierungsgegner mit Impfausweis durften den Rednern direkt vor der Bühne zuhören. Foto: MTI/ Zoltán Balogh

Demo gegen Fudan-Uni

Budapester OB: „Moralischer Selbstmord des Fidesz“

Der Konflikt um den Budapester Campus der chinesischen Fudan-Universität brachte am Samstagnachmittag Tausende Oppositionelle auf die Straße.

Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

Ein Gedanke zu “Budapester OB: „Moralischer Selbstmord des Fidesz“

  1. China kann man NICHT ignorieren. Wegen seiner Größe, wegen seiner Wirtschaftskraft, wegen Innovation, wegen künstliche Intelligenz und so weiter. über 100.000 Außländer studieren in China, darunter Amerikaner, deutsche, Australier, Japaner!!! und so weiter.
    Fundan steht auf der Weltrangliste auf Platz 34! und nicht wegen politische Agitation. Naturwissenschaft, Medizin, IT Gesetzte sind nicht kapitalistisch oder sozialistisch. Wenn ich mich richtig erinnere, in 2015 NUR aus Deutschland studierten über 8.000 Menschen in China. China ist schon ein Weltmacht und in der Zukunft wird es auch nicht anders sein. Um die Zukunft mitgestalten zu können, sollte man mithalten. Chinesen kommen auch nach Europa. 140.000 im Stück lernen im Ausland. DESHALB kennen sie unsere Schwäche.
    Diese Leute, ob Gergö oder Krisztina würden niemals eine Aufnahmeprüfung auf Fundan schaffen. Ca. alle 1.000-ste schaffen es.
    Klar, die linken waren niemals für Bildung, Fleiß und Ausdauer. Sie sind GELD- aber jetzt, sofort, ohne Leistung.
    Wenn die Chinesen 108 IQ haben und EUROPA unter 100 ist, dann haben wir durchaus von denen zu lernen.
    Nicht die Kommunistische Partei baut Strassen, Werke, PC und so weiter. Sondern die MENSCHEN!

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
7. Dezember 2022 12:45 Uhr
7. Dezember 2022 11:03 Uhr
6. Dezember 2022 20:00 Uhr