Foto: MTI/ Tibor Illyés

Budapester Agglomeration

Entwicklungsforum auf dem Weg

Ein Entwicklungsforum für die Budapester Agglomeration könnte wiederbelebt werden.

Hier sollen gemeinsame Probleme der Hauptstadt und der umliegenden Gemeinden diskutiert und Entwicklungskonzepte entwickelt werden, teilte Tibor Navracsics (r.), Minister für regionale Entwicklung, auf einer Pressekonferenz am Dienstag mit.

Die Initiative von Iván Szabó, Vorsitzender der Kommunalversammlung des Komitats Pest, werde von mehreren Bürgermeistern unterstützt. Das Forum biete die Möglichkeit, die Interessen des Komitats Pest und von Budapest besser aufeinander abzustimmen sowie langfristige Ziele und Entwicklungsprojekte zu formulieren.

Navracsics wies darauf hin, dass die Beziehungen zwischen dem Komitat Pest und Budapest recht eng und gleichzeitig „problematisch“ seien. Dies gelte auch für die Entwicklungspolitik. Während das Pro-Kopf-BIP in Budapest mit 153% deutlich über dem EU-Durchschnitt liegt, beträgt es im Komitat Pest nur 59%.

Der Budapest OB Gergely Karácsony reagierte in den Sozialmedien und schrieb: „Wir sind froh, dass die Regierung erkannt hat, dass wir zusammenarbeiten müssen, um Budapest und sein Umfeld, das Herz Ungarns, zu entwickeln.“

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

19. August 2022 12:16 Uhr
18. August 2022 16:10 Uhr