Am Freitag stellte Parteichef Márton Gyöngyösi (l.) den Spitzenkandidaten der Jobbik für die Europawahlen, Péter Róna, vor. Foto: MTI/ Tamás Purger

Jobbik

Ein Ökonom für Europa

Die Mitterechtspartei schickt den Wirtschaftsprofessor Péter Róna als Spitzenkandidaten ins Rennen um die Mandate im Europäischen Parlament.
BZ+
12. Februar 2024 11:06
Dieser Artikel ist Teil unseres Bezahl-Angebots BZ+

Wenn Sie ein Abo von BZ+ abschließen, dann erhalten Sie innerhalb von 12 Stunden einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen Sie sich einmalig einloggen. Danach können Sie alle Artikel von BZ+ lesen. Außerdem erhalten Sie Zugang zu einigen speziellen, sich ständig erweiternden Angeboten für unsere Abonnenten.

Zum Abo-Bestellformular

2 Antworten auf “Ein Ökonom für Europa

  1. Ez a Gyöngyösi az a Gyöngyösi? Az antiszemita? Akivel aGyurcsany, Momentum und so weiter sich zusammentut? Der Antiszemita, mit dem Preszmann zusammengefeiert hat? Ágnes Heller die Ikone der Linken sagte: wenn es um Orban Sturz geht, ist Antisemitismus okay. Ist es Okay? Liebe Ex Moslek Koalition?

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

BZ+
27. Februar 2024 11:17 Uhr
27. Februar 2024 10:27 Uhr
BZ+
27. Februar 2024 10:06 Uhr