Foto: MTI/ Róbert Hegedüs

Konrad Adenauer-Stiftung

Christdemokratie im 21. Jahrhundert

„Unsere Botschaft ist nationale Souveränität und christliche Zivilisation.“
15. November 2023 12:10

Dies erklärte Zsolt Semjén (M.), stellvertretender Ministerpräsident und Vorsitzender der KDNP, am Montag in Budapest bei der Podiumsdiskussion „Christliche Demokratie im 21. Jahrhundert – Unsere Verantwortung für Europa“, die von der Konrad Adenauer-Stiftung und der István Barankovics-Stiftung an der Andrássy-Universität veranstaltet wurde.

Semjén wies darauf hin, „dass wir heute in Europa genau definieren müssen, was mit nationalem Denken und Engagement gemeint ist. Wir glauben, dass jede Nation ein einzigartiger und unwiederholbarer Wert ist, ein spezifischer Reichtum an Werten, den nur diese Nation der universellen Menschheit geben kann. Das Verschwinden der nationalen Existenz bedeutet ein Verarmen der Menschheit. Wir wollen keine Migration, die unsere Lebensweise und unsere christliche Zivilisation verändert.“ Er erinnerte an die Zeit der türkischen Besatzung und wies darauf hin, dass Millionen von Ungarn ihr Leben gaben, „damit wir nicht im Schatten von Dschihad und Scharia leben müssen“.

Daniel Caspary (l.), Vorsitzender der deutschen CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, sagte, dass die Gesellschaft in seinem Land und in fast ganz Europa heterogener geworden sei und sich das religiöse und politische Spektrum erweitert habe. Christlich-demokratische Politik bedeutet, dass die Politik auf einem christlichen Menschenbild beruht und dass die jüdisch-christliche Kultur einen wesentlichen Beitrag zu den europäischen Grundwerten geleistet hat.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

13. Juni 2024 20:21 Uhr
BZ+
13. Juni 2024 11:04 Uhr