Foto: MTI/ Tibor Illyés

Ukraine-Krieg

Aufnahmezentrum in Debrecen

Auf dem Areal des Camping- und Konferenzzentrums Dorcas wurde am Freitag ein Aufnahmezentrum für ukrainische Flüchtlinge eröffnet.

Innerhalb von 30 Tagen war der renovierungsbedürftige Campingplatz mit Hilfe zahlreicher freiwilliger Privatpersonen, Unternehmen, Zivilorganisationen und Kirchen sowie Sachspenden auf Vordermann gebracht worden. Die niederländische christliche Stiftung Pharus übernahm die Betreibungskosten für 6 Monate und finanzierte die Renovierungsarbeiten. Die NI Hungary Kft. spendete Kühlschränke, Mikrowellenherde, Wasserkocher und Computer im Wert von 3 Mio. Forint.

Lebensmittelbank gründete Hilfsfonds

Zur Unterstützung der Zivilbevölkerung der Ukraine gründete die Ungarische Lebensmittelbank einen Hilfsfonds. Sie erwartet Geldspenden, die dann an die Ukrainische Lebensmittelbank weitergeleitet werden. Seit Ausbruch des Krieges koordiniert die Ungarische Lebensmittelbank zudem die Spenden und Hilfslieferungen von mehreren Lebensmittelherstellern und Einzelhandelsketten.

Große Spende von Porsche Hungária

Porsche Hungária übergab am Samstag eine wertvolle Spende an das Ökumenische Hilfswerk: 16 t Lebensmittel und Hygieneartikel, die für die Bedürftigen in der Ukraine und für die in Ungarn ankommenden Flüchtlinge bestimmt sind, informierte Geschäftsführer Balázs Németh (l.). Das Unternehmen hat der Hilfsorganisation außerdem drei große Laster und einen Kleinbus zur Verfügung gestellt. Die Spenden wurden am Samstag in einem Logistikzentrum in Transportfahrzeuge verladen und zum Hauptsitz des Ökumenischen Hilfswerks in Budafok gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

8. August 2022 12:20 Uhr
8. August 2022 10:00 Uhr
BZ+
5. August 2022 13:30 Uhr