Antifa
Mehrere Antifa-Terroristen schlagen wie wild auf einen wehrlos am Boden liegenden Mann ein. Fotos: Screenshots von Video-Plattformen

UPDATE - Antifa-Terror in Budapest

Feiger Überfall am hellichten Tage

„Wann wird die Antifa zur Terrororganisation erklärt?“ – diese Frage richtete László Toroczkai schriftlich an Innenminister Sándor Pintér.

Der Vorsitzende der rechts vom Fidesz stehenden Partei Mi Hazánk erstattete zugleich Anzeige mit Hinweis auf den Straftatbestand organisierter Gewaltverbrechen, mit der Absicht, die Bevölkerung einzuschüchtern. Hintergrund dieser Initiative ist ein Antifa-Überfall, der sich am Freitag zugetragen hat.

Überfall in Antifa-Manier

Am helllichten Tage schlug eine Gruppe von acht vermummten Männern und Frauen im 11. Budapester Stadtbezirk einen Mann scheinbar grundlos zusammen. Dabei kam mindestens ein Totschläger und Pfefferspray zum Einsatz. Mittels zweier Überwachungskameras konnte der Überfall festgehalten werden. Hier und hier sind die beiden bisher öffentlich bekannten Aufnahmen zu sehen. Handy-Aufnahmen von dem Überfall, der nur etwa eine halbe Minute gedauert hat, sind bisher noch nicht aufgetaucht.

Die Mi Hazánk fordert nun die Behörden auf, Ermittlungen einzuleiten. Die Regierung sollte im Europäischen Rat beantragen, die Antifa zur Terrororganisation zu erklären. Alle Antifa-Mitglieder, bei denen es sich überwiegend um westeuropäische Staatsbürger handelt, müssten mit einem Einreiseverbot nach Ungarn belegt werden.

Opfer aufgrund der Kleidung ausgewählt?

Die regierungsnahe Tageszeitung Magyar Nemzet berichtet von einer „brutalen Attacke“ gegen einen ungefähr 40-jährigen Mann, der in einem Trafik-Geschäft arbeitete. Der Mann wurde hinterrücks mit einem Teleskop-Schlagstock niedergeschlagen. Anschließend schlugen mehrere der acht Täter auf den wehrlos am Boden liegenden Mann ein.

Bevor sie vom  Tatort flüchteten, wurde dem schwerverletzten Mann, typisch für Anti-Überfälle, eine große Ladung Pfefferspray direkt ins Gesicht gesprüht. Der schwerverletzte Mann wurde unmittelbar nach der Tat in ein Krankenhaus eingeliefert. Zu seinem Zustand liegen bisher  keine Informationen vor.

Die Zeitung schreibt unter Berufung auf Informationen aus den Sozialforen, die Angreifer könnten Mitglieder der deutschen Antifa sein, die sich das Opfer aufgrund seiner Kleidung ausgewählt hatten. Augenzeugen hätten gehört, wie die Täter miteinander auf Deutsch kommunizierten.

Antifa
Das blutüberströmte Opfer nach der Antifa-Attacke.

„Ausbruch“-Tour als Hintergrund?

Möglicherweise hielten sie den Mann für einen Teilnehmer an der sogenannten Ausbruchstour, die an diesem Samstag wie seit 2009 regelmäßig im Gedenken an ungarische und deutsche Soldaten stattfindet. Diese Soldaten hatten am 11. Februar 1945 in einem Verzweiflungsakt versucht, die Linien der Roten Armee zu durchbrechen, die Budapest damals vollständig eingekesselt hatte.

Die Veranstalter sprechen von einer Sport- und Gedenkveranstaltung, ohne politische Zielsetzung. Bei der 60 Kilometer langen Tour, die im Rahmen anderer, landesweit stattfindender Leistungstouren mit unterschiedlichen Themen stattfindet, handele es sich in erster Linie um eine Sportveranstaltung. Mit den in diesem Zeitraum stattfindenden Gedenkveranstaltungen rechtsextremer Organisationen habe die Ausbruchstour nichts zu tun.

Vier Täter gefasst

Die Budapester Polizei meldete bereits am Sonntagmorgen einen ersten Erfolg: Vier der Beteiligten an dem hinterhältigen Überfall wurden gefasst. Es handelt sich um drei Frauen und einen Mann, eine Ungarin und drei Deutsche. Sie wurden wegen des Verdachts des Straftatbestands „Gewalt gegen Mitglieder einer Gemeinschaft“ als Verdächtige verhört und anschließend inhaftiert. Für den Montag hat die Polizei eine Pressekonferenz anberaumt. An der Pressemitteilung bemerkenswert ist, dass den Tätern offensichtlich mehrere ähnlich gelagerte Straftaten angelastet werden. Die Polizei formuliert, „diese Personen hätten in den vergangenen Tagen scheinbar ohne jede Vorwarnung mehrere Menschen auf den Straßen von Budapest angegriffen“.

84 Antworten auf “Feiger Überfall am hellichten Tage

  1. vielleicht sollten erstmal all die fragen zur tat beantwortet werden, bevor man verbote fordert.

    täter?
    opfer?
    motiv?

    erstmal die ermittlungsbehörden ihre arbeit machen und dann die justiz entscheiden lassen, bevor politische forderungen gestellt werden.

    Überfall in Antifa-Manier?
    dass die täter vermummt waren, ist nicht gerade ungewöhnlich.

    0
    0
      1. Nun – die Rechten sind sehr schnell mit ihren Vorurteilen:
        Auch wenn sie gar nichts über Täter, Opfer und Motiv wissen, schlachten sie ein Video für ihre Zwecke aus.

        Man kann sich schließlich auch vorstellen, dass es um einen Konflikt zwischen Gruppen ging – die Auswahl möglicher Motive ist groß.

        Die Ermittlungsbehörden machen nun ihren Job und die Justiz wird ein Urteil fällen. Erst dann kann man den Fall seriös politisch bewerten.

        0
        0
        1. Täter Opfer Motiv, Ernsthaft?

          Wenn acht Idioten von der ANTIFA Leute überfallen, ist das kein Vorurteil, sondern einsamer Fakt.
          Wenn Araber in Neukölln Wirklich alles lahm legen, ist auch das kein Vorurteil, sondern eine Tatsache.

          Und du, Wertester passt direkt in dieses Bild, der geistig umnachteten.

          0
          0
          1. Woher haben Sie denn Ihre Informationen?

            Bisher hat die Polizei nur mitgeteilt, dass eine Ungarin und drei Deutsche verhaftet wurden.

            Sie wissen rein gar nichts über das Motiv, tönen aber schon lautstark herum, es gehe um ANTIFA.
            Warum sind Sie eigentlich nicht in der Lage Füße und Mund so lange still zu halten, bis es echte Informationen gibt?

            0
            0
          2. Hass-Gewalt Exportschlager aus Deutschland. Hat niemand bestellt. Darüber hat Claudia Roth gesprochen: ” Du mieses Stück Deutschland” Oder dafurch kommt zu Hass- Gewalt export weil die Rot-grünen Politiker es gerade züchten? Und braucht der linke Gewalt neues Lebensraum?

            0
            0
    1. Sie und ihre Nutzung von Begriffen.
      Da haben Sie also aufgeschnappt, dass “Faschisten” etwas Böses ist und schon brüllen Sie es als Beschimpfung in die Welt hinaus, auch wenn Sie die Bedeutung überhaupt nicht kennen. 😉

      0
      0
      1. Dem Kommentar kann ich mich anschließen.

        Antifaschismus ist doch bitte kein Faschismus, sondern eine ganz eigene Art von terroristischer Ideologie. Sie spricht halt wirklich das niederste im Menschen an, wie Borniertheit, Opportunismus, Gehässigkeit, Feigheit, Zerstörung und Sadismus.

        0
        0
            1. Alter, das ist an Dämlichkeit nicht zu überbieten. Kleiner Tipp: Dass du im Lager gehauen wirst is da wie dort, aber der Weg zum Extremismus sieht links und rechts anders aus.

              Das ist als würdest du sagen vom Baum fallen und n Autounfall haben ergeben die gleichen Verletzungen, also lieber ordentliche Leiter kaufen anstatt Gurt anlegen.

              0
              0
      2. Die Bedeutung ist all denen nicht bekannt, die ständig dieses Wort auf den Lippen tragen. Wer nicht Anhänger einer linksgrünen Regierung ist und sie kritisiert, wird ins Rechte Eck gestellt – und manchmal sogar als Nazi oder Faschist bezeichnet.
        Den Spieß umzudrehen empfehle ich, denn ohnehin ist das Nazi-Sein vielmehr eine Eigenschaft, nämlich die des unkritischen Mitläufers, der jeden Mist mitmacht – und derer gibt es viele.

        0
        0
        1. Das seh ich völlig anders. Du bedienst dich der Sprache der Gegner und stärkst diese damit. Nazi ist mittlerweile ein anderes Wort für alles was man nicht mag. Du sagst es ja selbst. erstens ist das ansich unsinnig, denn wenn ich gewalttätig meine, kann ich gewalttätig sagen anstatt faschistisch. Kannst hier jedes beliebige Wort einsetzen.

          Wenn du allerdings das Wort Nazi oder faschistisch verwendest gibst du dem gegner folgenden Punkt. Er wird es immer einfacher mit Rechts verbinden können als mit Links. Und wenn nun Nazi als Synonym für alles schlechte gilt, wird Rechts zu allem schlechten. Die Menschen funktionieren so.

          0
          0
          1. Nocheinmal: Da es heute keine echten Nazis mehr gibt, denn die lebten als Anhänger Hitlers in der Nazizeit, ist das jetzige Nazi-Dasein eine Mentalität von Menschen, die Gewalt und totalitäre Regierungsformen zulassen oder befördern. Der Nationalsozialismus war eine gewalttätige nationale Ideologie mit entsprechender Exekutive, die in Geist und Bezeichnung den Sozialismus in sich trug, also eine Gleichmacherei war für die Gruppe angeblich ethnisch Gleichartiger. Die Nazis waren also sowohl links wie rechts, wobei Links für Gleichmacherei und das autoritäre steht und das Rechts für die rein nationale und egoistische Bezogenheit. Im Fall der deutschen Antifa ist insbesondere die deutsche Bezogenheit auffällig, denn sie glauben tatsächlich, sie könnten ihren Mist anderen Kulturen beibringen, wenn nötig auch mit Gewalt. (Am deutschen Wesen soll…) Die Antifaschisten, die offensichtlich auch aus Kreisen der Jusos stammen, kann man humorvoll zugespitzt durchaus als SPD-Faschos bezeichnen.

            0
            0
            1. Man denke nur an die Kriegstreiber in der Ampel-Regierung. Da sitzen jetzt lauter Waffen-Spezialisten. Das linksgrün-gewissenlose Umlegen des Hebels beim Thema Waffenlieferung (Keine Waffen in Kriegsgebiete) beschreibt doch perfekt, dass alle diese Leute potentielle Nazis sind. Und bei denen, die jetzt besonders gerne den amerikanischen Imperialismus ausschalten (den sie noch vor ein paar Jahren kritisiert haben) sei gesagt: Bitte bitte geht an die Front, in Bachmut werdet ihr gerade besonders gebraucht. Die benötigen jeden, ob Anhänger von Stepan Bandera oder Annalena Baerbock ist dabei völlig egal. Hauptsache sie werden für die Guten zerfetzt und gebraten.
              Hört endlich auf, soviel Müll zu schreiben !!

              0
              0
              1. Faschismus.
                Nationalsozialismus.
                Nazi.

                Diese Begriffe haben auch heute noch eine eindeutige Bedeutung.

                Es ist schon erstaunlich, wie manch einer/eine hier diese Begriffe benutzt.
                Das zeugt dann auch von einem fehlenden Respekt vor der Geschichte und den Opfern des Nationalsozialismus.

                0
                0
              2. Ich hörte von einigen Tagen die Niederländer. Sie wollen der Ukraine Waffen liefern, so viel Ukraine will. Und jetzt kommt es. Aus SCHLECHTEM GEWISSE N!
                Weil ihre Blauhelme in Sebrenica feige waren, weggelaufe sind und damit den Massaker erst möglich gemacht haben. Am Ort feige, im Sessel zuhause Kriegstreiber.

                0
                0
                1. Eva sie haben schon geliefert, aber eben nicht an die Ukraine
                  sondern sie wurden nach Deutschland und um Deutschland positioniert

                  Dieses linksgrüne Nazipack und die Straussianer (Nuland Blinken usw) wollen unser Land und Rußland mit Waffen

                  “befrieden”

                  0
                  0
      1. Die Aussage ist Schwachsinn, da hast du recht. Aber deine Begründung auch. Oder falten Zitronenfalter Zitronen?

        Noch ein Bsp.: Der “Weltärztebund” ist eine deutsche Organisation, die Weltweit eig. niemanden interessiert.

        0
        0
  2. Klar gehört diese gesponserte, peinliche Truppe verboten. In Deutschland können die tun was sie wollen, während Rechte bereits wegen Diffamierungen von linker Seite die Tür vom SEK eingetreten bekommen und zusammengeschlagen werden. Seid nicht wie Deutschland!!

    0
    1
  3. Ich bin regelmäßiger Leser der “Budapester Zeitung” und immer für offene Diskussionen. Ich kommentiere hier sonst auch nie. Von Herrn Hatzig möchte ich nun aber doch wegen der zuverlässig einseitigen und fast immer polemischen Ausrichtung seiner Kommentare wissen, ob ein finanzielles Interesse vorliegt. Beim sog. Faktenchecker-Portal “Correctiv” zum Beispiel ist ja die Finanzierung auch transparent (siehe https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/aufklaerung-ueber-fake-news-correctiv-erhaelt-geld-von-george-soros-a-1141799.html). Vielleicht kann er dazu etwas sagen. Vielen Dank!

    0
    0
    1. Liegt denn bei Ihnen ein finanzielles Interesse vor, wenn Sie hier solche Fragen stellen, statt Ihre Meinung zu äußern?

      Es gibt hier auf BZ reichlich Leute, die ständig von den “Linksliberalen” reden und eine doch recht einseitige Sichtweise vertreten. Wobei “linksliberal” noch zu den harmlosesten Bezeichnungen gehört, die hier genutzt werden.

      Sie können es “Korrektiv” nennen, was ich hier beizutragen versuche.

      Dass sich hier auf BZ sehr viele ausgewanderte Deutschsprachige oder welche, die mit dem Gedanken dazu spielen, ihre Meinung äußern liegt auf der Hand. Dann gibt es noch Expads, die sich über Ungarn in deutscher Sprache informieren wollen.
      Wozu zählen Sie sich denn?

      Wer auswandert, hat meist Gründe. 😉

      0
      0
    2. Eine absolut berechtigte Frage! Wenn man die Quantität seiner Beiträge, die gefühlt 24/7 geschrieben werden, betrachtet, dann müsste das ein Team sein. Wenn Herr Hatzig das allein macht, kann er daneben keiner geregelten Arbeit nachgehen. Natürlich windet er sich wie ein Aal um eine aufhellende Antwort, Diffamierung, Blendgranaten werfen und mit Pseudogelabber um sich werfen, das hat er dagegen gelernt, das kann er.

      0
      0
    3. On einem Interview hat Soros wörtlich schon gesagt, er dächte manchmal daran, er wäre Gott.
      Dass er gegen Ende des 2. Weltkrieg, als Ungarn von Nazideutschland besetzt war, die Wertsache seinen jüdischen Glaubensbrüdern konfizieren ließ, index er sie Gebratenes hat sowohl in Ungarn, als auch in Israel bekannt. Er sagte wenn er és nicht gemacht hätte hätte jemand andere gemacht. Es ist auch bekannt, dass er Millionen Menschen in Armut mit seinen Börsenaktivitäten gedtoßen hat, auch. Was er anfaßt, ist unmoralischer Eigennutz.

      0
      0
  4. Das ist wahrlich der Unterschied:
    In Ungarn werden die kriminellen SAntifanten verfolgt, verhaftet und bestraft!

    Im Gegensatz zu Deutschland. Dort werden sie nicht nur vor Strafverfolgung geschützt, sondern auch noch mit Steuergeld finanziert.

    Da hatte es die RAF schwerer. Sie erhielten kein Steuergeld, mussten noch Banken überfallen und nach ihnen würde International gefahndet.

    0
    0
  5. Ich hoffe, die Gefassten bleiben mehrjährig in Haft. Leider soll dann der ungarische Steuerzahler dafür aufkommen. Logie und Kost sei also besonders billig. Am besten morgens, mittags und abends sóska. Das olivgrüne Zeug steht denen so gut. Oder in der deutschen Botschaft in der `
    Úri utca 64-66 in Buda abgeben.

    0
    0
  6. Neuste Durchsage: Linke und SPD haben in der hässlichen deutschen Hauptstadt zwar verloren, die olivgrünen Faschos können ihre Position aber behaupten und kündigen Führungsanspruch an. Bettina Jarasch gibt sich siegessicher.

    0
    0
  7. “Es handelt sich um drei Frauen und einen Mann, eine Ungarin und drei Deutsche.”
    Hoppla, da stimmt was nicht, liebe BZ. Macht aber nix. Mit der Geschlechtsumwandlung geht das heute ganz flott, zumindest in Deutschland.
    Sind die drei Deutschen die drei Frauen und die Ungarin ist der eine Mann?

    0
    0
  8. Meine Vorschreiber haben alle ( fast) Recht! Aber…
    Zuerst einmal zum Hatzig.. das ist ein ganz billiges Würstchen, das bezaht wird von den Gleichen wie diese Antifa..man sieht daß er es professionell betreibt, weil er den ganzen Tag von früh bis spät hier lauert, das ist sein normaler Tagesablauf für den er Gehalt bekommt.. Dazwischen versucht er dann die ausfindig zu machen, die ihm zu sehr auf den Pelz rücken und die versucht er dann dumm anzumachen auf anderen Plattformen. Im Prinzip also ein Arbeitskollege dieser Antifa! Normal würde ich sagen, auch wenn es unerträglich ist seinen Sermon zu lesen, daß die beste Methode ist ihn zu übersehen und gar keine Antworten auf ihn zu geben! Was natürlich ein Kraftakt ist unsererseits, denn wütend macht er uns allemal. UND er schadet und Deutschen enorm! Denn er versucht genau dieses Bild des Deutschen zu verbreiten, als ob wir alle so wie die Antifa wären.

    0
    0
          1. Das ist ja seine Arbeit… und ausfallend wird er nur dann, wenn jemand etwas schreibt zur Sache, das die Wahrheit ist.
            Sein Job ist es, die Wahrheit zu verschleiern und uns davon abzuhalten
            weiter nachzuforschen oder mehr Wahrheiten zu erzählen.
            Man sieht es ja, er wird persönlich und geht mit keinem Wort darauf ein, auf was ich hingewiesen habe!

            0
            0
  9. Es ist falsch, sonst wären nicht so viele Deutsche nach Ungarn geflüchtet. Nicht der Deutsche ist so, die meisten werden von früh bis spät beschallt mit Märchen aus den Medien und man versucht alles andere als kriminell darzustellen.
    Es sind die kommunistischen Regierenden, die auch nicht gewählt wurden sondern man hat diese linksgrünverseuchten Typen entweder geerbt aus dem Tavistock oder aber man hat sie für viel Geld aus der Schule des Transen-Schwab gekauft, lauter Transatlantiker und alle die schreien ich bin Jude, was sie natürlich nicht sind, sie sind höchstens revisionistische Zionisten… also Anhänger Netanjahus!
    Sie wurden eingesetzt für genau das was sie gerade tun, nämlich unser Land zu zerstören und uns Deutsche als Ungeheuer hin zustellen
    Dieses Pack hat beschlossen aus unserem Deutschland ein muslimisches Kalifat zu machen .

    0
    0
  10. Und was nun dieses verkommene Antifapack angeht, so hoffe ich doch sehr, daß Orban sie einsperrt bis sie verschimmeln.
    Aber: sie stehen NICHT für das deutsche Volk, dieses leidet unter dieser verkommenen Pest genauso!
    Aber was sind sie dann und wer bezahlt sie…

    Soros!
    Das sind von Soros bezahlte Knechte die sogar von unseren Steuergeldern bezahlt Kampfsportarten lernen und trainieren… möglich machen das diese unsäglichen linksgrünverkommenen Transatlantiker, die wie eine fette Kröte gleich einem Schwab, in unserer Regierung hocken und diese Piraten gleich, besetzt halten !
    Unser Land ist besetzt von Piraten! Unfassbar und wir können nichts dagegen tun, das Volk alleine kann nichts dagegen tun!

    Und der Grund warum diese Antifa das getan hat ist ganz einfach und war auch klar zu sehen,
    als vor ein paar Tagen im “Der Standard “ein Artikel erschien über Orban, wo es groß hieß,
    Viktor Orban- die Nummer eins in Sachen Korruption in der EU!

    Dazu dann ein großer roter Punkt, der aber Gott sei Dank noch nicht auf ihm war.

    Aber schon eine Warnung !

    Und da wussten wir schon was kommen wird, denn das ist die Kabale die versucht Orban los zu weden, das sind die USA und die EU und alle ihre windigen Massenmörder die da mitspielen.

    Sie versuchen Orban im Land zu untergraben damit sie den nächsten “Maidan” starten können!
    Deshalb ist Vorsicht und hartes Durchgreifen angesagt!

    Ich hoffe daß Orban so gute Verbindungen hat, daß er diese Antifakriminellen mal für 10 Jahre in ein Arbeitslager nach Sibirien verfrachten darf, diesen Abschaum braucht kein Mensch!

    Den Ungarn die leider Opfer geworden sind, möchte ich alles Gute wünschen und bitte sie um Verzeihung

    0
    0
  11. Es ist eine unfassbare Riesenschande, dass links-kriminelle deutsche Verbrecher vollkommen unschuldige ungarische Staatsbürger in ihrem eigenen Land angreifen und halb totschlagen.
    Mir kocht das Blut vor Empörung!
    An dieser Stelle möchte ich bei allen ungarischen Opfern dieser feigen, linken Politkriminellen aufrichtig um Entschuldigung bitten. Gerade wir Deutschen haben Ungarn soviel zu verdanken, die Grenzöffnung 1989 oder den Schutz der EU Außengrenzen!
    Ich hoffe, dass die ungarische Justiz mit aller Härte gegen diese abgefeimten Kriminellen vorgeht. Es macht mich krank, dass so ein mieses Gesindel überhaupt nach Ungarn einreisen darf, um solch schwere Verbrechen zu begehen.
    Würde die BRD Justiz funktionieren, wären ungarische Behörden vor diesem linken Verbrecherpack längst gewarnt, ähnlich wie bei gewalttätigen Hooligans.
    Aber seit dem kommunistischen-rot-grünen Putsch ist die BRD leider kein demokratischer Rechtsstaat mehr.
    Nochmals, Verzeihung Ungarn!

    0
    0
    1. Nur am Rande: Vier der eher zufällig ausgewählten Opfer waren ebenso Gäste in Ungarn, drei Polen, die gerade an dem Tag (Donnerstag) eingetroffen waren und Budapest erkunden wollten, und ein deutsches Pärchen (von dem wohl “nur” der junge Mann Zielscheibe war), das nachts von einem einem Konzert kommend zur Unterkunft zurückkehren wollte.

      0
      0
  12. Auf die Gerichtsverhandlung darf man wirklich gespannt sein. Sollte sich herausstellen, dass die wirklich hierher gekommen sind, um unbescholtene ung. Staatsbürger mittels einer gemeinschaftlich begangenen, hinterlistigen und unter Nutzung von Waffen begangenen gefährlichen Körperverletzung (versuchter Mord könnte es freilich auch sein) zu verletzen, werden sie die Heimat wohl sehr sehr lange nicht sehen, denn dann ist keine Kuscheljustiz wie in den Vermerkelten Emiraten zu erwarten.

    0
    0
        1. Ja es ist bezeichnend, daß er nichts dazu sagt, ist er doch ein linker Soros Anhänger
          und somit sind diese Schläger ganz nach seinem Gusto…vermute ich mal

          In dieser erwähnten Mitteldeutschland Zeitung ist noch ein Artikel über Orban: Wir stehen auf der ungarischen Seite der Geschichte ..und wer sich damit beschäftigt weiß, was das Bild aussagt…es ist die Schlüssellochperspektive mit einem fast orangen Klecks auf ihm…
          Sie sägen an Orbans Stuhl

          0
          0
          1. Wie man jetzt liest und hört, gibt es von In- und Ausland Gesamtfeuer. Die korrupte EU redet über Korruption. Zum konzen. In der schlimmsten Zeit seit dem 2. Weltkrieg die freie Geschlechtverwandlung ist das wichtigste Thema.

            0
            0
            1. Ja weil wenn man sich diese sogenannten Dämchen anschaut in der Politik der EU, sind 90% Transen die nicht mal mit sich selbst zurecht kommen aber ganze Länder regieren wollen… früher hat man das in die Klapse gesperrt und therapiert

              0
              0
  13. Ziemlich viel Aggression in diesen Beiträgen hier.

    So beginnt es immer: verbal

    Und am Ende hat man dann solche Gewaltausbrüche wie nun in Budapest.

    Feindseeligkeit ist nun einmal der Nährboden …

    Der Rechtsstaat ist eine Errungenschaft, auf die man vertrauen kann und soll:
    Diese Taten werden aufgeklärt, die Täter ermittelt und angeklagt.
    Dann fällen die Gerichte auf Grundlage der Gesetze ihre Urteile.
    Und erst dann kann man darüber diskutieren, ob man diese Gesetze veränderen sollte.

    0
    0
    1. Alex, jetzt dreh mal nicht den Spieß um. Deine linksradikalen Freunde kommen ins friedliche Ungarn, um in Budapest Gäste und ung. Staatsbürger feige von hinten, in der Gruppe, mit gefährlichen Werkzeugen und wiederholt anzugreifen. Dann kommst Du mit Deinem pseudoschlauen Gelabber und Wort-im Mund-Umdreherei – und dann wunderst Du Dich, dass die Leute auch mal sagen, was Du bist? Nämlich ein ziemlich ekliger, verblendeter und mutmaßlich für diese Schreiberei 24/7 bezahlter Zeitgenosse. DEINE Truppe hat hier nicht nur verbal agiert. Jetzt anderen Leuten irgendwelche Gewalttätigkeiten in der Zukunft zu unterstellen ist schon mehr als dummdreist.

      0
      0
      1. Meine linksradikalen Freunde?

        Du bestätigst sehr drastisch, was ich zuvor geschrieben hatte.

        Aggressive Feindseeligkeit, die Du nun denkst ausleben zu können.

        Den Überfall nimmst du zum Anlass, um deine Grabenfantasien auszuleben:
        Hier ist unser Stefan und dort die bösen linken Teufel.
        Solche Denkweisen führen am Ende zu solchen Gewalttaten, wie die in Budapest.

        Linksradikale halten über die Rechten ganz ähnliche Reden, wie hier unser Stefan über die Linken.
        Dazwischen stehen dann die vernünftigen Bürger, die die beiden radikalen Gruppen voneinander trennen müssen. 😉

        0
        0
        1. Am besten gehen Sie nicht au diesen Glatteis. Legen Sie ihre schützende Händel in Deutschland über die Antifa und über andere Terroristen. Von mir such über die Moslemmörder.
          Ich hoffe, Ungarn wird nicht ihr Revier werden.. Ámen.

          0
          0
        2. Ja klar, ich bin dafür verantwortlich, dass linke Terroristen Budapest terrorisieren. Wenn Sie Ihre Nebelbomben der ukrainischen Armee schenken würden, liegt ganz Russland morgen im tiefsten Nebel :).
          Bei welchem Workshop habt ihr eigentlich die ganzen Worthülsen bekommen. Kannst du das automatisch einfügen oder geht es nur über “kopieren” und ein nachfolgendes “einfügen”??

          0
          0
          1. ich glaube schon, dass es so ist. Sonst müsste irgend etwas “individuell” dabei herauskommen. Nun, es ist gut so. Mindestens lesen hier alle, die Meinungsfreiheit und Gedankenfreiheit ernst nehmen, wohin bringt die Gehirnwäsche. Etwas anderes: ich erinnere mich noch an die Zeit, als die ELTERN der “Alex`s ihre Eltern in den 68-eer gefragt haben, WIE KÖNNTET IHR SO ALLES FÜR BARE MÜNTZE NEHMEN? Euch so verführen lassen, mit-laufen, eure Eltern, Freunden ausspionieren und anzeigen? Selbstverständlich es schließ nicht aus, dass viele nur den “Mantel” ,also die Fahne gewechselt haben.
            Nun, die Antwort steht hier jeden Tag:
            Franz Kafka sagte.1 Idiot ist 1 Idiot. 2 Idioten sind 2 Idioten. Tausend Idioten gründen eine Partei “, ein NGO, machen Workshops und denken dabei, dass sie etwas ganz besonders sind.

            0
            0
  14. Ja und Kafka sagte auch: Das Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal darüber zur Besinnung kommen läßt, wovon sie ablenkt!
    Und genau das war ja des lieben Alex Anliegen.
    Deshalb komme ich genau darauf wieder zurück:
    Zwischen 2013 und 2017 als der Putsch auf den Maidan vorbereitet wurde, war eine Samantha Power US-Botschafterin bei der UNO.
    Diese “Dame” von der USAID sprach kürzlich vor dem ungarischen Parlament, sie wolle “demokratische Institutionen ” stärken, ” unabhängige Medien aufbauen” und “Menschenrechte schützen und für sie werben” Wer sich auch nur ein bißchen vorstellen kann was dieses Dämchen will, der hat genau verstanden, daß sie den Umsturz von Victor Orbans Regierung vorbereitet… um den europäischen Geisterfahrer einzunorden ! Wenn dir jemand eine bessere Welt verspricht, sei wachsam, das war bei der Ukraine genauso und nun hat man ein kaputtes Land und Tote über Tote !
    Deshalb: Adlerauge sei wachsam !

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

22. Juli 2024 12:10 Uhr
22. Juli 2024 12:07 Uhr
BZ+
22. Juli 2024 11:48 Uhr