Fußgänger

Zahlreiche Verkehrstote

In diesem Jahr sind auf Ungarns Straßen schon bislang 35 Fußgänger zu Tode gekommen, darunter acht auf Zebrastreifen, meldet das Portal police.hu. Fahrzeuglenkern empfiehlt die Polizei, bei Zebrastreifen, in der Umgebung von Kindertagesstätten, Schulen, Spielplätzen sowie Bus- und Straßenbahnhaltestellen besonders achtsam zu sein. Aber auch Fußgänger sollten umsichtiger sein, bevor sie den Bürgersteig verlassen.

Schreibe einen Kommentar