MSZP

Virus kam aus Kliniken

Der Regierung ist die Propaganda wichtiger, als Menschenleben, behaupten die Sozialisten. Der Fidesz habe sich auf das Altenheim in der Pesti út eingeschossen, um den Budapester OB Gergely Kará­csony zu attackieren. Dabei sei das Coronavirus Ende April bereits in 27 Altenheimen im Lande nachgewiesen worden, nachdem es aus staatlichen Krankenhäusern eingeschleppt wurde. Der Budapester OB hatte wiederholt gefordert, nur Patienten mit negativem Corona-Test aus den Kliniken zurück in die Seniorenheime zu lassen. Der Leiter des Regierungsamtes der Hauptstadt, Botond Sára, bezeichnete die von Karácsony geforderten Tests jedoch als „kostspielig und überflüssig“. In das Altenheim in der Pesti út gelangten Patienten aus dem Zsilinszky-Bajcsy-Krankenhaus zurück, wo von 202 Corona-Patienten 60 verstarben, schreibt die MSZP.

Schreibe einen Kommentar