Foto: MÖS / Daniel Fekete

E.ON-Hilfe

„Taler“ für Lernfleiß

Die Ökumenische Hilfsorganisation hilft Kindern, die aufgrund ihrer sozialen Umstände nicht angemessen am digitalen Unterricht teilnehmen konnten. Der Energieversorger E.ON unterstützt ein tolles Programm des Hilfsdienstes für die anlaufenden Sommerferien mit 50 Mio. Forint. Die Kinder werden in speziellen Ferienlagern an drei verschiedenen Orten im Lande von Pädagogen in kleinen Gruppen mit 10-15 Teilnehmern betreut, um Lernrückstände aus dem zu Ende gegangenen Schuljahr nachzuholen. Im Anschluss an das Ferienlager warten im Herbst offene Lehrwerkstätten auf die Kinder, um sie mit der digitalen Technik vertraut zu machen. Monatlich wird ein Erlebnistag ausgerichtet. E.ON schickt zudem Freiwillige in die Ferienlager, um den Kindern die Welt der Energie nahezubringen. In die Programme werden insgesamt 400 bedürftige Kinder einbezogen, deren Lernfleiß mit „Talern“ belohnt wird, die später in Sportartikel und Handys eingetauscht werden können.

Schreibe einen Kommentar