Samsung

Südkoreaner in Quarantäne

Im Budapester Hotel InterContinental befinden sich vier Südkoreaner unter Corona-Verdacht in Quarantäne. 214 Mitarbeiter von Samsung reisten am 28. April mit einer Chartermaschine nach Ungarn ein, weil sie zur Installation der Produktionstechnologie bei der Investition von Samsung SDI in Göd unerlässlich seien. Zuvor waren sie in Südkorea negativ auf COVID-19 getestet worden. Auf Kosten von Samsung wurden in Ungarn weitere Tests durchgeführt. Die dabei positiv getesteten vier Personen zeigen keinerlei Symptome. Sie wurden im Hotel vollständig isoliert.

Die Regierung hat mit dem 30. April die Einreisebeschränkungen für Staatsbürger aus Tschechien, Polen, Deutschland, Österreich, der Slowakei und Südkorea ausschließlich zu Geschäftszwecken aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar