Foto: MTI / Zoltán Balogh

Ungarn-Slowakei

Strategische Zusammenarbeit

Im Verlaufe der Geschichte war die ungarisch-slowakische Zusammenarbeit noch nie so gut wie gegenwärtig, sie ist von strategischer Natur, verkündete Außenminister Péter Szijjártó (r.) auf einer Pressekonferenz mit dem slowakischen Außen- und Europa-Minister Ivan Korcok. In den kommenden Jahren werde die gemeinsame Erfolgsgeschichte weitergeschrieben, dies sei für beide Länder sowie für die Ungarn im Oberland und die slowakische Minderheit in Ungarn positiv. Bis Ende des Sommers wird die neue Donaubrücke in Komárom übergeben, bis 2022 eröffnen sechs neue Grenzübergangsstellen und bis Ende Dezember 2020 verbindet eine Hochspannungsstromleitung beide Länder.

Bereits am Dienstagmorgen wurde die 13. Grenzübergangsstelle zur Slowakei bei Nógrádszakál-Ráróspuszta nach den Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie wiedereröffnet. Zudem wird seit gestern Morgen auch die Frachtfähre zwischen Esztergom und Štúrovo wieder betrieben.

Schreibe einen Kommentar