Landeserhebung

„Solide Welle“

An der ersten landesweit repräsentativen Erhebung des Statistikamtes KSH mit vier Universitäten beteiligten sich rund zwei Drittel der eingeladenen Bürger, etwa 10.600 Personen. Die höchste Teilnahme wurde mit über 75% in den Komitaten Veszprém, Nógrád und Pest erreicht. Für das Projekt H-UNCOVER wählte das KSH eigentlich insgesamt 17.787 Bürger ab 14 Jahren aus. Die genaue Auswertung der Daten wird noch bis Ende Mai währen. Voraussichtlich im September findet die nächste derartige Erhebung statt.

Der Rektor der Semmelweis-Universität, Prof. Béla Merkely, äußerte am Wochenende im Klubradio, ausgehend von den PCR-Tests dürften sich ungarnweit etwa 40.-88.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Weil die Durchseuchung demnach nur 0,6% erreicht – im Vergleich etwa zu 5% in Spanien –, sprach er von einer „ausgesprochen soliden Epidemie-Welle“ in Ungarn.

Schreibe einen Kommentar