Jobbik

So schwadronieren Theoretiker

„Der Ministerpräsident hat keinen blassen Schimmer von der Realität in Ungarn“, sagte der Jobbik-Vorsitzende Péter Jakab am Freitag im Radio. Damit reagierte er auf die Behauptung Orbáns, Ungarn bewältige die Corona-Krise erfolgreicher als die EU. Wer meint, der Staat könnte 100.000 Menschen schnell mal als ABM-Kräfte verdingen, der habe keine Ahnung, wie es sich von den dafür monatlich gezahlten 54.000 Forint oder auch nur vom Mindestlohn (aktuell netto 107.000 Forint) leben lässt. So können nur Theoretiker schwadronieren, für die jeder Arbeitsplatz gleich ist. Wäre Orbán ein „Praktiker“, wie er sich selbst darstellt, wollte er jetzt nicht ABM-Stellen schaffen, sondern hätte besser die anständig bezahlten Arbeitsplätze bewahrt. Die Orbán-Regierung soll „internationalen Beispielen folgend“ 80% Kurzarbeitergeld zahlen und den Multis Entlassungen verbieten, fordert die Jobbik.

Schreibe einen Kommentar