MSZP

Selbstbeweihräucherung

Die Regierung nutzt auf beispiellose Weise die Corona-Pandemie zur Selbstbeweihräucherung, sagte der MSZP-Abgeordnete Lajos Korózs auf einer Online-Pressekonferenz. Kein anderes europäisches Land habe ähnlich wie die ungarische Regierung während der Pandemie mehr als 6 Mrd. Forint für Plakatkampagnen verschleudert. Die MSZP fordert rückwirkende Rentenerhöhungen von 6,5% sowie Einmalzahlungen in Höhe von 20.000 Forint für Renten unter 100.000 Forint. Die Rentenerhöhungen seien infolge der galoppierenden Inflation in den letzten Monaten notwendig. Zudem seien die Renten deutlich hinter den Nettodurchschnittslöhnen zurückgeblieben. 2015 lagen die Renten noch bei 67% der Nettodurchschnittslöhne, mittlerweile sind sie auf 52% geschrumpft.

Schreibe einen Kommentar