Zahlungsbilanz

Saldo nimmt sich gut aus

Nach zwei Quartalen mit Defiziten zeigte sich die Leistungsbilanz im I. Quartal weitgehend ausgeglichen, meldete die Ungarische Nationalbank (MNB) am Montag. Der positive Saldo der Zahlungsbilanz stieg daraufhin von 537 Mio. Euro im IV. Quartal auf 569 Mio. Euro an, die sich besonders gegenüber den im Vorjahr zur gleichen Zeit erreichten 207 Mio. Euro gut ausnehmen. Zwar nahmen im Jahresvergleich auch die EU-Transfers (von 327 auf 571 Mio. Euro) zu, im IV. Quartal spielten diese jedoch mit 1,544 Mrd. Euro eine weitaus bedeutendere Rolle. Die in Devisen bestehenden Nettoschulden legten seit Jahresende um 532 Mio. Euro auf 9,329 Mrd. Euro zu.

Schreibe einen Kommentar