Erwerbslose

Quote über 6%

Die Entlassungswelle dürfte sich im April weiter verstärkt haben. Wie das Zentralamt für Statistik (KSH) in einer speziellen „Monitor“-Rubrik für aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise mitteilte, dürften von Mitte März bis Ende April mehr als 100.000 Ungarn ihren Job verloren haben. Für den Monat April lautet die Schätzung des Statistikamtes auf 65.000 Personen. Dementsprechend kletterte die Erwerbslosenquote über 6%, den schlechtesten Stand seit Anfang 2016. Laut KSH war jede sechste Person im April in Heimarbeit beschäftigt – vor der Krise waren es bestenfalls 2%. Bei den Arbeitsämtern befanden sich im gleichen Monat 330.000 Menschen auf Stellensuche.

Schreibe einen Kommentar