DK

Profitabel nur für einen

Die DK ist auch weiterhin gegen den Neubau der Bahnlinie Budapest-Belgrad. Wie der Vorsitzende im Haushaltsausschuss des Parlaments, László Varju, auf einer Online-Pressekonferenz am Freitag sagte, nütze das Projekt einzig den Interessen der Kreise um Orbán und Mészáros. Ungarn verschulde sich inmitten einer Wirtschaftskatastrophe weiter, für ein Projekt, das sich frühestens in 130 Jahren amortisiert, und von dem einzig und allein „Lőrinc Mészáros, Orbáns Lieblings-Gasmonteur und Eisenbahnbauer“ profitiere. Das Regierungslager wird dieser Tage im Parlament dafür sorgen, die Umstände beim Verprassen von 1.000 Mrd. Forint öffentlicher Gelder auf Jahre zur Verschlusssache zu erklären. Wie bedenklich das Projekt sei, hätte Varju auch die unsichere Reaktion des chinesischen Botschafters in Ungarn auf seine Anfrage gezeigt, wann denn Belgrad auf dem Schienenweg mit dem griechischen Hafen Piräus verbunden sein wird.

Schreibe einen Kommentar