Foto: MTI/ Zoltán Máthé

Tram-Train

Pionierprojekt auf gutem Weg

Zwischen den Komitatsstädten Szeged und Hódmezővásárhely im Süden Ungarns entsteht derzeit die erste Tram-Train-Strecke des Landes. Das vom damaligen Kanzleramtsminister János Lázár favorisierte Projekt soll die nur 25 km voneinander entfernten Städte, zwischen denen täglich rund 15.000 Menschen pendeln, auf eine umweltfreundliche Weise miteinander verbinden. Kritiker beanstandeten die hohen Baukosten für die Bahnstrecke von ca. 50 Mrd. Forint. Stadler will die neue Fahrzeugtechnik, die als Tram-Train in Ungarn zum Einsatz gelangen wird, im Herbst in Berlin vorstellen. Die neue Alternative zu Bus und Eisenbahn soll nach Tausenden von Testkilometern im kommenden Jahr pünktlich zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien in Betrieb gehen.

Schreibe einen Kommentar