Corona-Virus

Pandemie im Abklingen

Nach dem langen Pfingstwochenende ist erneut ein Anstieg der Neuinfizierten (29 Personen) zu verzeichnen – die höchste Zahl der vergangenen anderthalb Wochen. Bis zum Dienstag erhöhte sich zudem die Zahl der Corona-Todesopfer auf 532. Nachgewiesen angesteckt haben sich bislang in Ungarn mit Covid-19 insgesamt 3.921 Personen, 2.160 Personen sind genesen. Dennoch sei die Pandemie eindeutig im Abklingen, meinte Landesamtsärztin Cecília Müller. Die Daten werden täglich analysiert, um bei Herausbildung neuer Infektionszentren schnell eingreifen zu können. Dem Labor des Nationalen Volksgesundheitszentrums zufolge konnte das Corona-Virus zum ersten Mal am 12. März in Ungarn nachgewiesen werden; demnach könnte es um den 4. März nach Ungarn eingeschleppt worden sein. Danach erhöhte sich die Ansteckungskurve schrittweise: In der 10. Kalenderwoche wurden 9, in der 11. Woche 30 Erkrankungen, in den darauffolgenden Wochen 100, 200 bzw. 300 Neuinfizierungen registriert. Die Spitze wurde in der 15. Woche mit 712 Neuerkrankungen gemessen. Ab der 16. Woche flachte die Ansteckungskurve wieder ab. Der erste Todesfall war in der 11. Woche zu beklagen, die meisten Toten gab es in der 16. Woche.

Schreibe einen Kommentar