Hörmann Hungária Kft.

Ohne Produktionsprobleme

Die Hörmann Hungária Kft. erhöhte im vergangenen Jahr ihre Umsatzerlöse um 19% auf 9,5 Mrd. Forint, das deutsche Mutterunternehmen schloss das vergangene Jahr mit einem Umsatz in Höhe von 1,5 Mrd. Euro ab (+ 5%). Bereits im I. Quartal 2020 verzeichnete die hiesige Firma einen Umsatzanstieg von 10% gegenüber dem Vorjahr. Geschäftsführer László Szujó zufolge sei der Umsatzanstieg primär auf staatliche Investitionen sowie den Wohnungsbau in den vergangenen Jahren zurückzuführen. Die Corona-Pandemie habe dem Unternehmen keine Produktionsprobleme verursacht. In diesem Jahr will Hörmann am ungarischen Markt neue Produkte einführen.

Schreibe einen Kommentar