Österreich, Rumänien

Öffnung weiterer Grenzübergänge

An der österreichisch-ungarischen Grenze eröffnete am Mittwoch bei Zsira/ Lutzmannsburg ein weiterer Grenzübergang, informierte Außenminister Péter Szijjártó via Facebook. Berufspendler und Ackerlandbesitzer können die Grenze hier zwischen 5 und 21 Uhr überschreiten. Damit ist die Anzahl der teilweise geöffneten Grenzübergangsstellen zwischen beiden Ländern auf 13 gestiegen.

Weitere fünf Grenzübergangsstellen wurden zu Rumänien geöffnet, teilte der rumänische Innenminister Marcel Vela nach Verhandlungen mit seinem ungarischen Amtskollegen Sándor Pintér mit. Zudem wurde für rumänische Staatsbürger ein Transitkorridor geöffnet, in dem sich die Rumänen im erweiterten Zeitintervall von 21-13 Uhr in Ungarn aufhalten dürfen.

Österreich, Tschechien, die Slowakei und Ungarn planen zudem eine abgestimmte gemeinsame Grenzöffnung Mitte Juni, informierte Szijjártó nach mehrmaligen Abstimmungen in dieser Woche mit seinen Amtskollegen Alexander Schallenberg (Österreich), Tomas Petricek (Tschechien) und Ivan Korcok (Slowakei) über eventuelle Lockerungen. Primärer Aspekt sei weiterhin der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Bürger. Daneben seien jedoch bei den Entscheidungen auch die reibungslosen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen wichtig.

Schreibe einen Kommentar