Arbeitsfreie Tage 2021

Nur Heiligabend wird vorgearbeitet

Im kommenden Jahr wird es in Verbindung mit Feiertagen nur einen einzigen sog. Brückentag geben, geht es aus der Verordnungdes Ministeriums für Innovationen und Technologien über die Verlegung von Arbeitstagen hervor. Demnach wird es 2021 insgesamt sechs längere Wochenende geben, darunter fünf Wochenenden, die aus drei Tagen bestehen, und das Osterwochenende mit vier arbeitsfreien Tagen (2.-5.4.). Am 11. Dezember, einem Samstag, wird der 24. Dezember (ein Freitag) vorgearbeitet. Das erste lange Wochenende ergibt sich um den Nationalfeiertag vom 15. März, der 2021 auf einen Montag fällt (13.-15.3.). Der 1. Mai als zusätzlicher Ruhetag fällt flach, da auf einen Samstag. Dreitägige Wochenenden ergeben sich dank des Pfingstmontags am 22.-24.5. und dank des Nationalfeiertags vom 20. August, der 2021 an einem Freitag begangen wird. Allerheiligen (1.11.) fällt wiederum auf einen Montag.

Schreibe einen Kommentar