Lohnzuschüsse

Neues Programm im Osten gefragt

Für das neue Beschäftigungsprogramm des Innovationsministeriums haben bislang 7.000 Firmen einen Förderbedarf von mehr als 12 Mrd. Forint angemeldet, sagte Staatssekretär Sándor Bodó der amtlichen Nachrichtenagentur MTI. Das Programm verhalf mehr als 10.000 neu registrierten Arbeitslosen zu einem Job. Die Firmen sagen eine mindestens 9-monatige Beschäftigung zu, um über ein halbes Jahr hinweg monatliche Lohnzuschüsse (einschließlich der Sozialabgaben des Arbeitgebers) von max. 200.000 Forint zu erhalten. Die Zuwendung wird besonders von Firmen aus den Komitaten Hajdú-Bihar, Borsod-Abaúj-Zemplén und Békés nachgefragt, fügte er hinzu. Insgesamt stehen 84 Mrd. Forint zur Verfügung, die 70.000 neue Arbeitsplätze generieren können. Mit dem Geld möchte der Staat Firmen helfen, die in der Corona-Krise Arbeitnehmer entlassen mussten, nun aber einen Neustart wagen.

Schreibe einen Kommentar