Nachwahlen

Zwanzig Termine neu anzusetzen

In der Zeit der wegen des Coronavirus angeordneten Notstandslage fielen insgesamt 20 angesetzte Nachwahlen aus, teilte das Landeswahlbüro (NVI) mit. Von der am 11. März ausgerufenen Notstandslage war zuerst die Bürgermeisterwahl in dem Ort Dobri im Komitat Zala betroffen, die ursprünglich für den 22. März angesetzt war. Am 7. Juni sollte in Istvándi im Komitat Somogy ein neuer Bürgermeister gewählt werden – das war der letzte Wahltermin, der Corona-bedingt aufgeschoben werden musste. Nach der vom Parlament angeordneten Aufhebung der Notstandslage haben die zuständigen Wahlausschüsse zwei Wochen Zeit, neue Daten für die ausgebliebenen Wahlen zu verkünden.

Schreibe einen Kommentar