Bizarrer Unfall

Mit Koks in der Klinik

Ein mutmaßlicher Dealer ist aufgeflogen, nachdem er einen Unfall baute und im Krankenhaus landete. Der 43-Jährige war mit seinem Motorrad auf einer Landstraße bei Pécs vermutlich zu schnell unterwegs, als ein Pkw vor ihm plötzlich bremsen musste und der Motorradfahrer auffuhr. Die Rettungssanitäter brachten den gestürzten und schwer verletzten Mann mitsamt seinem Rucksack in die Notaufnahme, aus dem bei einer Routineüberprüfung zwei Pakete zum Vorschein kamen. Die hinzugerufene Polizei deckte auf, dass es sich um 2,5 kg Kokain im Schwarzmarktwert von 50 Mio. Forint (140.000 Euro) handelt. Ein Drogentest schlug ebenfalls an – demnach hatte der Mann vor seiner Spritztour schon mal von dem Kokain gekostet.

Schreibe einen Kommentar