Foto: MTI/ Lajos Soós

Zentralungarn

Milliarden für KMU

Klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) können sich um Fördergelder in Höhe von 100 Mrd. Forint bewerben, nachdem die Regierung nun den ursprünglichen Rahmen des Operativprogramms Wettbewerbsfähiges Zentralungarn (VEKOP) verdoppelt hat, informierte Finanzminister Mihály Varga. Im neuen Abschnitt der Abwehr der Corona-Pandemie erfolge das Hochfahren der Wirtschaft. Ende Mai wurde deswegen das VEKOP auf den Weg gebracht. Die ersten Förderverträge wurden am Dienstag im Finanzministerium mit der Dunai Kikötő Kft., der Logipack Packaging Kft. und der Karzol-­Trans Kft. unterzeichnet.

Schreibe einen Kommentar