Kriminalität

Messerstecherei mit zwei Toten

Ende der Woche kamen in der Budapester Innenstadt am Deák Ferenc tér zwei junge Männer (21 und 16 Jahre) bei einer Massenschlägerei ums Leben. Nach einem Streit zwischen zwei Gruppen zog einer ein Messer und stach zu, die am Boden liegenden Opfer wurden zudem geschlagen und getreten. Beide verstarben noch am Tatort. Der des Mordes verdächtigte 18-jährige Krisztián Cs. wurde innerhalb kurzer Zeit von der Polizei am Nyugati tér festgenommen, seine Tatwaffe wurde 300 m vom Tatort entfernt in einem Auto gefunden. Drei Personen befinden sich in Untersuchungshaft.

Schreibe einen Kommentar