Foto: kormany.hu / Csaba Pelsőczy

Bewässerung

Mehr Förderung für Ackerland

Das Agrarministerium hebt die Förderung für Projekte zur Bewässerung von Ackerflächen von 500 Mio. Forint auf 2 Mrd. Forint an, während die Förderintensität mit 50% konstant bleibt. Das verkündete Fachminister István Nagy bei der Übergabe des ersten Großprojekts dieser Art am Freitag in Harta an der Donau. Ungarn benötige eine Kultur der Melioration und Wasserwirtschaft auf weitaus höherem Niveau, betonte der Minister; für diese Zwecke stelle die Regierung über ein Jahrzehnt hinweg 17 Mrd. Forint zusätzlich bereit. Heute werden nur 87.500 ha, rund 2% aller Ackerflächen, bewässert. Binnen zwei Jahren sollen es 200.000 ha, bis 2030 mindestens 400.000 ha sein. Das Fachressort unterstütze „Bewässerungs-Gemeinschaften“; mittlerweile gebe es mehr als 50 Initiativen in diese Richtung.

Schreibe einen Kommentar