ACEA

Mehr alternativ angetriebene Pkw

Inmitten des im I. Quartal schrumpfenden Automarktes erhöhte sich der Anteil der neu zugelassenen E-Autos in der EU. Im größten Umfang ist die Zulassung der alternativ angetriebenen Autos in Ungarn angestiegen. Hierzulande wurden im I. Quartal 517 E-Autos (+36%) und 487 Plug-in-Hybrid-Autos (+110%) sowie 1.004 aufladbare Autos (+69%) zugelassen. Insgesamt hat sich die Anzahl der in Ungarn zugelassenen alternativ betriebenen Pkw im I. Quartal um 187% auf 6.683 Einheiten erhöht. In der Slowakei lag der Anstieg bei 108%, in Luxemburg bei 104%, in Estland bei 105% und in Tschechien bei 103%.

Schreibe einen Kommentar