Foto: MTI/ Zoltán Balogh

Zitadelle

Mehr als nur ein Panorama

Die Rehabilitierung des Umfeldes der Zitadelle sowie die Rekonstruktion der Festungsanlagen beginnt umgehend, kündigte der für das Projekt abgestellte Regierungsbeauftragte Gergely Fodor auf einer Pressekonferenz am Montag an. Schon 2022 werde das Gelände auf dem Gellért-Berg über der Hauptstadt wieder für Touristen offenstehen, die Investitionsserie werde aber erst 2023 abgeschlossen. Dann eröffnet im westlichen Kanonenturm eine völlig neuartige Ausstellung, die von den Freiheitskämpfen der Ungarn handeln wird. Bislang suchten die Touristen aus dem In- und Ausland den Gellért-Berg gewöhnlich für ein Pano­ramafoto auf, um den großartigen Blick auf die Donau und die Stadt einzufangen, oder aber zum Besuch der Freiheitsstatue. Künftig soll in der Zitadelle und rundherum eine der schönsten Parkanlagen, ergänzt um inhaltliche Angebote, zum Verweilen einladen.

Schreibe einen Kommentar