Ungarische Armee

Lockruf für Arbeitslose

Allein in der vergangenen Woche haben sich ca. 2.500 junge Männer zum Militärdienst gemeldet. Dabei handelt es sich offenbar mehrheitlich um Menschen, die im Zuge der Corona-Krise arbeitslos wurden. Die Armee lockt als stabiler Arbeitgeber, die bescheidenen Grundbezüge von brutto 161.000 Forint im Monat werden um zusätzliche geldwerte Leistungen wie Essen, Gesundheit, Kleidung und Fahrtkosten attraktiver gemacht. Obendrein verpflichten sich die Soldaten vorerst nur zu einem halben Jahr Ausbildungszeit und können dann entscheiden, ob sie einen Zeitvertrag als Berufssoldaten schließen oder ins zivile Leben zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar