Bankensektor

Kreditaufnahme boomt

Die Effekte der Corona-Krise haben sich in der am Mittwoch von der Ungarischen Nationalbank (MNB) veröffentlichten März-Statistik noch nicht niedergeschlagen: Die Aufnahme von Wohnungs- und Babykrediten boomte regelrecht. In den vergangenen 12 Monaten nahmen die Privathaushalte Kredite in Höhe von mehr als 2.600 Mrd. Forint auf. Damit erhöhte sich der gesamte Kreditbestand der Bevölkerung um 18%, innerhalb dessen jener der Wohnungskredite um 9%. Die Bankeinlagen wiesen im März den viertstärksten Monat des vergangenen Jahres aus. Es wurden trotz anfänglicher Panikreaktionen in der Corona-Krise 126 Mrd. Forint mehr eingezahlt, als die Bevölkerung von ihren Konten abhob.

Schreibe einen Kommentar