Förderprogramm

Investitionen in Milliardenhöhe

In den kommenden drei Jahren könnten in Ungarn im Rahmen des Förderprogramms für einheimische Großunternehmen Investitionen in Höhe von 315 Mrd. Forint realisiert werden, erklärte Finanzminister Mihály Varga via Facebook. Zahlreiche ungarische Unternehmen planen auch in Corona-Zeiten Entwicklungen, die Regierung möchte diese unterstützen und hebt den diesjährigen Rahmen des Programms von 25 auf 40 Mrd. Forint an. Zwecks Hochfahren der Wirtschaft und Linderung der Schäden durch die Corona-Krise komme der Investitionsförderung eine Schlüsselrolle zu. Bislang wurden mit diesem Programm Investitionen in Höhe von 264 Mrd. Forint umgesetzt und 2.600 neue Arbeitsplätze geschaffen. Einer Erhebung des Finanzministeriums zufolge haben derzeit ungefähr 60 Unternehmen in der Lebensmittelindustrie, im Baugewerbe und im Fahrzeugbau bereits Entwicklungen gestartet oder planen solche.

Schreibe einen Kommentar