V4-Fonds

Projekte und Stipendien

Der vor zwei Jahrzehnten aufgelegte Internationale Visegrád-Fonds (NVA) hat bislang 95 Mio. Euro für Projekte, Stipendien und Residentenprogramme eingesetzt. Das teilte der scheidende Direktor Dávid Andor im Nachrichtenfernsehen M1 mit. Der Fonds wurde ursprünglich mit einem Budget von 400.000 Euro aufgelegt, das mittlerweile auf 8 Mio. Euro jährlich gewachsen ist. Aus dem NVA wurden mehr als 6.000 Projekte, 4.000 Stipendien und 520 Programme für Theaterschauspieler, Schriftsteller und bildende Künstler finanziert. Der Fonds stärkte die Beziehungen der Gesellschaften der vier Visegrád-Staaten.

Schreibe einen Kommentar