UniCredit

Hohes Bußgeld

Wegen Verletzung der Geldverkehrsregeln belegte die Ungarische Nationalbank (MNB) die UniCredit Bank Zrt. mit einem Bußgeld in Höhe von 65 Mio. Forint und erwartet, dass die Mängel bis Ende Oktober beseitigt werden. Zu den Versäumnissen gehören u. a. mangelhafte Informationen über Vertragsinhalte, Konteneröffnungen, die Entgegennahme oder Abweisung von Zahlungsaufträgen. Die Rechtsverletzungen bestanden in mehreren Fällen parallel zueinander in Vertragsdokumenten, der internen Verfahrensordnung sowie im IT-System.

Schreibe einen Kommentar