Foto: Audi Hungaria

Audi-Spende

Großes Dankeschön an Helfer

Die Audi Hungaria unterstützt sechs medizinische und soziale Einrichtungen der Region, darunter das Komitatskrankenhaus „Aladár Petz“, in ihrer Tätigkeit zur Abwehr des Coronavirus. Wie der Vorstandsvorsitzende Alfons Dintner (v.l.) bei der Übergabe der Spende im Gesamtwert von 100 Mio. Forint im Beisein des Győrer OB und Arztes Csaba András Dézsi (v.r.) betonte, wollte Audi als größter Arbeitgeber in der Region den Kampf gegen die Corona-Pandemie unterstützen und sich bei den Helfern für ihr Engagement bedanken. Neben zwei Beatmungsgeräten für das Krankenhaus und Schutzkleidung für das medizinische Personal, die das Unternehmen gleich zu Beginn der Infektionswelle in Ungarn bereitstellte, wird die Spende nun für die Beschaffung von Geräten verwendet, um den Versorgungsstandard weiter zu erhöhen und die Arbeit der Beschäftigten in den betreffenden Einrichtungen zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar